iPhone X und Apple Watch verbrauchen OLED – Hersteller suchen Alternativen

Das iPhone X ist das erste Apple-Smartphone mit OLED-Technologie im Display
Das iPhone X ist das erste Apple-Smartphone mit OLED-Technologie im Display(© 2017 CURVED)

Apple fegt den Markt für OLED-Panels leer: Das Unternehmen hat mit dem iPhone X ein Gerät im Angebot, das auf die hochwertige Display-Technologie setzt. Offenbar wird die Nachfrage in diesem Jahr noch größer, sodass vor allem Hersteller aus China alternative Technologien erforschen – wie zum Beispiel Mini-LED.

Zu den Unternehmen, die davon ausgehen, dass sich der Bedarf von Apple an OLED-Bildschirmen in diesem Jahr noch erhöht, gehören Huawei, Xiaomi und Oppo, wie Digitimes berichtet. Alle drei Smartphone-Hersteller sollen angeblich planen, in der zweiten Hälfte des Jahres 2018 auf Mini-LED umzusteigen. Die Produktion entsprechender Displays soll im Juni dieses Jahres beginnen – Zulieferer in Taiwan hätten bereits Aufträge erhalten.

iPhones 2018 nur mit OLED

Ein Umstand, der den Einsatz von Mini-LED begünstigt: Angeblich sollen für das Display eines 6-Zoll-Smartphones nur noch 4000 Mini-LED-Chips benötigt werden, statt wie zuvor 9000. Dadurch falle der Preis deutlich niedriger aus – und die Wahrscheinlichkeit erhöhe sich, dass mehr Unternehmen diese Technologie in ihren Geräten zum Einsatz bringen.

Mit dem iPhone X setzt Apple erstmals in seiner Smartphone-Reihe auf OLED-Technologie; und auch in der Apple Watch kommen OLED-Bildschirme zum Einsatz. Gerüchten zufolge soll Apple die Nachfolger von iPhone X und iPhone 8 komplett mit der Technologie ausstatten und sich gänzlich von LCD verabschieden. Dass sich nun Apples Konkurrenten darauf vorbereiten, erhärtet den Verdacht.

Weitere Artikel zum Thema
Apple knöpft sich Entwick­ler wegen Bild­schirm-Aufzeich­nung vor
Sascha Adermann
Apple geht gegen heimliches Datensammeln vor, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.
Apple reagiert auf das heimliche Datensammeln beliebter iPhone-Apps und droht den Entwicklern harte Strafen an. Hat Google ein ähnliches Problem?
Beliebte iPhone-Apps nehmen offen­bar das Gesche­hen auf eurem Bild­schirm auf
Sascha Adermann
Auch auf dem iPhone Xs Max können Apps eure Bildschirm-Eingaben offenbar aufzeichnen
Gläserne iPhone-Nutzer? Offenbar zeichnen diverse beliebte Apps das Nutzungsverhalten genau auf. Sogar sensible Daten könnten dadurch in Gefahr sein.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.