Jedi-Ritter mit GoPro: Video zeigt Star Wars-Schlacht in Ich-Perspektive

Ende des Jahres startet Star Wars 7 in die Kinos und führt endlich die epische Erzählung rund um den Krieg zwischen Rebellen und Imperium beziehungsweise zwischen den guten Jedi-Rittern und den bösen Sith fort. Ein Fan-Video auf YouTube beweist nun aber, dass es längst kein gigantisches Millionen-Dollar-Budget mehr benötigt, um eine spannende Schlacht im Star Wars-Universum zu drehen. Eigentlich braucht es nur einen Jedi-Ritter und eine GoPro.

Weil es dem YouTuber Bill Parker zumindest am Jedi-Ritter gefehlt haben dürfte, verwandelte er sich mittels Videobearbeitung schließlich selbst in einen. Der 2:42 Minuten lange Clip zeigt eine Schlacht zwischen Rebellen und Imperialen Truppen auf einer Planetenoberfläche – und zwar aus der Sicht eines Jedi-Ritters, den Bill Parker selbst mimt.

Ich – Ein Jedi-Ritter

Um den Eindruck zu verstärken, das Geschehen aus dem Blick einer Action-Cam am Helm des tapferen Lichtschwert-Meisters zu erleben, beginnt das Video auch damit, dass sich Parker eine solche Kamera auf den Kopf setzt. Wenig später leuchtet schon das elegante Lichtschwert auf und wir wissen, dass wir uns im Star Wars-Universum befinden.

In der folgenden Schlacht setzt der strahlende Held eine ganze Reihe unterschiedlicher Jedi-Talente ein, um sich gegen Sturmtruppen, Tie-Fighter und sogar einen AT-AT-Kampfläufer zu behaupten. Stets ein probates Mittel ist hierbei natürlich das Lichtschwert-Tennis mit Blasterschüssen. Auch die Fähigkeit, Objekte mit der allseits bekannten Macht durch die Gegend zu schleudern, kommt mehrmals zum Einsatz.


Weitere Artikel zum Thema
"Kings­man: The Golden Circle": Der erste Trai­ler zur Fort­set­zung ist da
Eggsy kämpft in "Kingsman: The Golden Circle" wieder gegen das Böse
Der erste lange Trailer zu "Kingsman: The Golden Circle" ist da – und vermittelt erste Eindrücke, was Euch im Herbst 2017 erwartet.
Bug in iOS: Durch diese Eingabe friert das Kontroll­zen­trum ein
Bei einem bestimmten Handgriff sieht Euer iPhone rot und reagiert nicht mehr
Das iPhone gezielt und absichtlich zum Absturz führen: Unter iOS ist ein Bug vorhanden, der Apple-Geräte zum Absturz bringen kann.
Shure SE846 im Test: Was taugen In-Ear-Kopf­hö­rer für 1000 Euro?
Stefanie Enge3
Die Shure SE846 kosten etwa 1000 Euro
Für 1000 Euro verspricht der Klangspezialist Shure die weltbesten In-Ears. Hört man den Unterschied? Wir haben die Shure SE846 getestet.