Kabelloses Laden für iPhones: Apple verstärkt sein Team

Her damit !7
Apple will Ladestationen anscheinend obsolet machen
Apple will Ladestationen anscheinend obsolet machen(© 2014 Sony)

Apple hat in den letzten zwei Jahren verstärkt Experten eingestellt, die sich im Gebiet "kabelloses Laden" auskennen. Das hat die Recherche eines Redakteurs von The Verge ergeben. Demnach könnte sich eine Ladefunktion per Funk in der Entwicklung befinden.

Ausschlaggebend für diese Information war dem Bericht zufolge ein Wechsel zweier Experten, die vom Start-up uBeam zu Apple gewechselt sind. uBeam forscht an einer Möglichkeit, mobile Geräte auf kurze Distanzen aufzuladen, ganz ohne Ladepad. Die Entwicklung sei aber nicht so verlaufen wie geplant, weshalb manche Mitarbeiter nun anderswo eine Anstellung suchen. Dabei sei dem Verge-Redakteur aufgefallen, dass Apple in den letzten zwei Jahren vermehrt Spezialisten auf diesem Gebiet angeheuert hat.

Bericht passt zu früheren Gerüchten

Bereits Anfang 2016 berichtete Bloomberg, dass Apple an einer neuartigen Ladefunktion arbeitet, die iPhones auflädt – ohne Kabel, ohne Ladestation und auf Entfernung, wie bei uBeam. Es ist allerdings nicht ausgeschlossen, dass auch die geballte Expertise der Apple-Ingenieure die Probleme nicht lösen können wird, auf die auch uBeam gestoßen ist. Apple habe dafür 200 Milliarden Dollar auf der hohen Kante, sodass der Fortbestand des Unternehmens durch ein Scheitern des Projekts nicht gefährdet wäre.

Ob künftige iPhones sich bereits aufladen lassen, wenn Ihr in der Nähe der Ladestation im Wohnzimmer auf der Couch sitzt, lässt sich also noch nicht abschätzen. Zwei weitere Unternehmen arbeiteten aber ebenfalls daran, Ossia und Energous. Das eine setzt auf Mikrowellen, das andere auf Radiosignale. Vorzeigbare Ergebnisse gebe es allerdings noch nicht. Apple selbst enthielt sich wie üblich einer Stellungnahme.


Weitere Artikel zum Thema
Die iOS 11 Public Beta steht für iPhone und iPad zum Down­load bereit
Jan Johannsen4
Her damit !6iOS 11 bringt unter anderem ein neu gestaltetes Kontrollzentrum mit.
Apple hat die Public Beta von iOS 11 zum Download freigegeben. Damit können jetzt alle das neue Betriebssystem ausprobieren – auf eigene Gefahr.
OnePlus 5: Das sagt Pete Lau zu den Vorwür­fen
Michael Keller14
Naja !6Das Design des OnePlus 5 erinnert an das des iPhone 7 Plus
Das OnePlus 5 musste schon vor dem Release viel Kritik einstecken, nicht zuletzt wegen des Designs. Nun äußert sich der OnePlus-CEO zu den Vorwürfen.
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten3
Her damit !6Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.