Apple entwickelt angeblich kabellose Ladefunktion für iPhones

Weg damit !10
Das iPhone 7 – hier in einem Konzept – wird die neue Ladetechnik wohl noch nicht nutzen
Das iPhone 7 – hier in einem Konzept – wird die neue Ladetechnik wohl noch nicht nutzen(© 2015 YouTube/SCAVidsHD)

Das iPhone 7s könnte seinen Akku auch per Funk aufladen – allerdings über eine weit größere Distanz als aktuelle Geräte wie das Galaxy S6. Während alle bisherigen Apple-Smartphones und auch aktuelle Modelle wie das iPhone 6s und iPhone 6s Plus immer noch eine Kabelverbindung zum Netzteil brauchen, soll Apple nun an einer neuen Ladetechnik werkeln. Diese soll allen bisherigen Technologien zumindest in einem Punkt überlegen sein.

Zusammen mit Partnern aus den USA und Asien will Apple eine kabellose Ladetechnik entwickeln, die den Smartphone-Akku auch über weite Distanzen hinweg auflädt, berichtet Bloomberg unter Berufung auf eine Quelle, die mit den Plänen vertraut sein soll. Bisherige Drahtlos-Ladestationen überbrücken meist nur wenige Millimeter oder Zentimeter, weshalb Geräte wie das Galaxy S6 Edge zum Befüllen des Akkus direkt auf dem entsprechenden Ladepad liegen müssen.

Technik soll 2017 verfügbar sein

Bereits im Jahr 2017 soll die Technologie laut der Quelle einsatzbereit sein. Dies würde allerdings bedeuten, dass das womöglich schon im September 2016 erscheinende iPhone 7 von dieser Technik noch nicht profitieren würde, sondern erst der Nachfolger iPhone 7s damit ausgestattet werden könnte.

Weitere Details zur neuen Technologie – etwa wie groß die zu überbrückende Distanz sein wird – waren noch nicht zu erfahren. Wenn eine solche Station den Akku eines iPhone 7s aber über mehrere Meter hinweg füllen könnte, müsste der Nutzer nebst Smartphone sich zum Laden praktisch nur noch im selben Raum aufhalten. Apple selbst wollte das Gerücht nicht kommentieren.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: TouchWiz-Update soll Ruck­ler auf dem Home­s­creen verhin­dern
Guido Karsten2
Beim Wechsel in die App-Übersicht neigt das Galaxy S8 bislang zu kleineren Verzögerungen
Samsungs TouchWiz-Launcher leidet auf dem Galaxy S8 unter kleineren Rucklern. Ein Update soll das Problem nun beheben.
Apple Maps lässt Euch mit ARKit in VR durch Häuser­schluch­ten flie­gen
Michael Keller
Apple Maps könnte unter iOS 11 Virtual-Reality-Ansichten ermöglichen
Apples ARKit erlaubt spektakuläre Erweiterungen für Apple Maps – die ein Entwickler nun offenbar in der zweiten Beta von iOS 11 gefunden hat.
Analyst ist sich sicher: AirPods haben mehr Poten­zial als die Apple Watch
Die AirPods haben offenbar großes Zukunftspotenzial
Apple AirPods könnten für das Unternehmen bald wichtiger als die Apple Watch sein. Das zumindest behaupten Analysten.