Kommt das LG G7 später? Hersteller will seine Strategie ändern

Der Nachfolger des LG G6 erscheint offenbar dann, "wenn es nötig ist"
Der Nachfolger des LG G6 erscheint offenbar dann, "wenn es nötig ist"(© 2017 CURVED)

Das LG G7 – oder wie es auch heißen wird – könnte später als gedacht vorgestellt werden. Offenbar ändert der südkoreanische Hersteller nämlich seine Strategie für die Smartphone-Branche. Künftig könnte es daher überhaupt nicht mehr vorhersehbar sein, wann ein neues Gerät vorgestellt wird.

Bisher werden die Smartphones von LG in einem bestimmten Rhythmus vorgestellt. Das neue Modell der G-Serie kommt im Frühling, das neue Gerät der V-Reihe im Herbst. Doch damit soll nun Schluss sein, wie The Korea Herald berichtet. Auf der CES 2018 soll LG-Chef Jo Seong-Jin erklärt haben, dass neue Smartphones dann veröffentlicht werden, wenn es nötig ist. Man will nicht nur Geräte veröffentlichen, weil es die Konkurrenz auch gerade tut, heißt es.

LG wird unberechenbar

Mit der neuen Strategie habe Seong-Jin auf eine Frage nach dem Veröffentlichungstermin des LG G7 geantwortet. Demnach ist es wahrscheinlich, dass der Hersteller das Top-Modell wohl erst später vorstellen wird. Vielleicht sogar erst im Sommer 2018 oder noch später – eben dann, "wenn es nötig ist". Es bleibt nur zu hoffen, dass der angeblich verbaute Snapdragon 845 dann nicht schon veraltet ist.

Es sei nun der Plan, die Langlebigkeit von Smartphones der G- und V-Serie zu erhöhen, indem weitere Varianten von diesen veröffentlicht werden. Damit soll wohl die Lücke gefüllt werden, bis komplett neue Modelle erscheinen. Die neue Strategie kommentierte Seong-Jin damit, dass es wichtig sei, eine gute Plattform für eine lange Zeit zu behalten. Zudem äußerte er wohl Bedenken bezüglich der Versorgung mit Lithium-Materialien zur Herstellung von neuen Modellen.

Unerwähnt blieb wohl die wirtschaftliche Situation des Herstellers, die auch ein Grund für die neue Strategie sein dürfte: Es wird erwartet, dass die Smartphone-Sparte von LG das elfte Quartal in Folge Verluste einfährt. Eine Kursänderung ist also nur logisch. Es bleibt nun abzuwarten, wann uns das Unternehmen aus Südkorea mit dem LG G7 und dem LG V40 überraschen wird. Da das LG V30 schon viel positive Aufmerksamkeit erhalten hat, sollte sich der Hersteller mit dem Nachfolger nicht zu viel Zeit lassen.


Weitere Artikel zum Thema
Neue Patentskiz­zen: Arbei­tet LG an einem falt­ba­ren Smart­phone?
Francis Lido
So könnte ein faltbares Smartphone von LG aussehen
Nun veröffentlichte Patentzeichnungen zeigen Entwürfe für ein faltbares Smartphone von LG. Einer davon sieht ein ungewöhnliches Feature vor.
Verbes­serte Version des LG V30 soll zum MWC erschei­nen
Michael Keller
Die neue Version des LG V30 soll einen verbesserte KI mitbringen
Das LG G7 verspätet sich angeblich: Stattdessen könnte LG auf dem MWC 2018 eine besser ausgestattete Ausführung des LG V30 vorstellen.
LG G7 wird angeb­lich von Grund auf neu entwi­ckelt
Francis Lido
Der Nachfolger des LG G6 (Bild) wird wohl noch länger auf sich warten lassen
Das LG G7 kommt wohl später als erwartet. Offenbar ist der Hersteller nicht zufrieden mit dem Gerät. Daher entwickelt LG es angeblich neu.