Kostspielig: Huawei Watch kostet offenbar 1000 Euro

Peinlich !21
Für die schwarze Ausführung der Huawei Watch werden bei Amazon aktuell 999 Euro verlangt
Für die schwarze Ausführung der Huawei Watch werden bei Amazon aktuell 999 Euro verlangt(© 2015 Huawei)

Ein absurd hoher Preis für eine Android-Smartwatch? Bei Amazon könnt Ihr die Huawei Watch bereits vorbestellen – für den Preis von rund 1000 Euro. Bei dem Online-Versandhaus soll das schwarze Modell 999 Euro kosten, berichtet GIGA. Für die silberne Edition sollen aktuell sogar 1009,98 Euro verlangt werden.

Es ist durchaus üblich, dass der Online-Versandhändler eine Art Platzhalter-Preis angibt, wenn sich der Hersteller noch nicht zum Preis geäußert hat. Dass der tatsächliche Einführungspreis aber um mehrere hundert Euro abweicht, erscheint doch eher unwahrscheinlich, auch wenn sich kaum jemand vorstellen kann, dass Huawei bei diesem Preis bleibt.

Mit Apple Watch konkurrenzfähig?

Zwar nutzt die Huawei Watch das kratzfeste Saphirglas für das Display, wodurch ein gehobener Preis gerechtfertigt erscheinen könnte – aber auch die Apple Watch, die sehr wahrscheinlich zu einem geringeren Preis und dennoch eindeutig als Luxus-Wearable vermarktet wird, nutzt Saphirglas für die Frontseite. Es bleibt also ein Rätsel, was auch nur einen annähernd so hohen Preis für die Smartwatch des chinesischen Herstellers rechtfertigen könnte.

Bereits am 5. März machte das Gerücht die Runde, dass die Huawei Watch zum Release 1000 Euro kosten soll. Es bleibt abzuwarten, ob und um wie viel das chinesische Unternehmen den Preis noch nach unten korrigieren wird. Wenn Ihr Euch einen Eindruck verschaffen wollt, wie sich das Gadget in der Praxis anfühlt, könnt Ihr das mit unserem Hands-on-Video tun.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp Status: Auch WhatsApp kann jetzt Stories
Marco Engelien
WhatsApp Status erinnert an Snapchat Stories.
Die nächste Facebook-Tochter bedient sich bei Snapchat. Nach Instagram führt nun auch WhatsApp eine Stories-Funktion ein. Der Name: WhatsApp Status.
Micro­soft HoloLens v3 für den Heim­ge­brauch soll 2019 erschei­nen
Die Microsoft HoloLens könnte 2019 ein schlankeres Design besitzen
Eine neue HoloLens soll frühestens 2019 erscheinen: Microsoft soll direkt an der dritten Variante arbeiten – und das zweite Modell überspringen.
Android 8.0 Oreo? Android-Chef teasert Namen an
Michael Keller1
Nexus 5X und Nexus 6P werden Android 8.0 erhalten – ob als "Oreo" oder nicht
Android-Chef Hiroshi Lockheimer hat ein GIF veröffentlicht, das auf den Namen für Android 8.0 hindeutet: Demnach könnte die Version Oreo heißen.