Künftig könnt ihr mit Alexa-Geräten Playlisten per Sprachbefehl erstellen

Ihr könnt mit eurem Amazon Echo künftig Playlisten via Sprachkommando erstellen
Ihr könnt mit eurem Amazon Echo künftig Playlisten via Sprachkommando erstellen(© 2017 CURVED)

Ihr wollt eine neue Playlist bei Amazon Music erstellen und seid zu faul, das direkt über die App am Smartphone zu machen? Hier kommt Alexa ins Spiel: Auf einem Amazon Echo und weiteren smarten Geräten mit der Assistenz geht das künftig per Sprachbefehl. In Deutschland dürfte das Ganze noch nicht funktionieren, in Kürze sollte sich das aber ändern. 

Offenbar könnt ihr mit Alexa bald Playlisten erstellen, wenn ihr Amazon Music (Prime Music oder Music Unlimited) verwendet. Wenn ihr einen Song hört, ist es laut The Verge via Sprachbefehl bald möglich, dass ihr entweder eine ganz neue Liste erstellt, oder den Titel zu einer bestehenden hinzufügt. Wie das entsprechende Kommando für euren smarten Lautsprecher lautet, wird allerdings nicht genannt. In Deutschland könnt ihr das Feature aber vermutlich mit "Alexa, füge diesen Song zu meiner Playliste [Name der Liste] hinzu" oder "Alexa, füge diesen Song zu einer neuen Playliste hinzu" nutzen. Mit Spotify und Apple Music könnt ihr die neue Funktion aber wohl nicht nutzen.

Amazon baut Musik-Funktionen aus

Dabei handelt es sich nur um eine kleine Neuerung für Lautsprecher mit Amazon Alexa. Zuvor konntet ihr mit dem Sprachbefehl "Alexa, füge diesen Song meiner Bibliothek hinzu" bereits Songs absichern, die ihr toll findet – eben nur nicht direkt in einer Playlist. Das ist gerade dann eine praktische Funktion, wenn ihr ein Radio-Programm mit dem Musik-Dienst hört und zufällig auf einen Titel stoßt, der euch gefällt.

Anscheinend baut Amazon derzeit verstärkt die Musik-Fähigkeiten von Amazon Echo und weiteren Alexa-Geräten aus. So könnt ihr für die Wecker-Funktion mittlerweile einen Song, eine Playlist oder ein Genre wählen, um euch sanft oder hart aus dem Schlaf holen zu lassen. Zumindest dieses Feature funktioniert auch mit anderen Diensten wie Spotify.

Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo und Co.: So viel Strom verbrau­chen Smart-Home-Geräte
Lars Wertgen
Der größte Echo saugt mit 2,6 Watt am Strom
Smart-Home-Geräte hören immer mit und stehen rund um die Uhr auf Abruf. Das verbraucht Strom – bei den einen mehr, bei anderen weniger.
Mit eurem Amazon Echo könnt ihr nun Durch­sa­gen in eurem Haus­halt machen
Lars Wertgen
Amazon Echo mausert sich immer mehr zu einem Haushaltshelfer
Amazon Echo hat eine neue Funktion, mit der ihr im ganzen Haus eure Ansagen durchfunken könnt.
Alexa: Amazon erwei­tert Routi­nen um Musik, Podcasts und Radios­hows
Lars Wertgen
Alexa ist durch die erweiterten Routinen noch ein Stück schlauer geworden
Amazon pflegt Musik-Feature in Routinen ein: Mit Alexa lassen sich zukünftig umfangreichere Aktionen erstellen und abrufen.