Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)

"Lahme Ente" iPhone 14? So will Apple euch besänftigen

iPhone 13 Pro Rückseite komplett
iphone-13-pro-rueckseite-komplett (© 2022 CURVED )

Bewahrheiten sich die Befürchtungen um größere Unterschiede bei iPhone 14 und iPhone 14 Pro? Ein neuer Bericht legt nahe, dass Apple tatsächlich eine Änderung seiner Strategie vollzieht. Demnach kommen die iPhone-14- und iPhone-14-Pro-Modelle mit unterschiedlichen Chipsätzen auf den Markt. Vielleicht ist das aber gar nicht so schlimm.

Apple scheint es tatsächlich wahr zu machen: Die kommenden iPhone-14-Modelle sollen mit unterschiedlichen Chipsätzen auf den Markt kommen. Bereits vor einiger Zeit hatte der Analyst Ming Chi Kuo diese Prognose veröffentlicht. Nun wird dieses Gerücht erneut befeuert. Diesmal durch einen Bericht des Marktforschungsinstituts Trendforce. Dem Bericht zufolge wird Apple nur in den iPhone-14-Pro-Modellen den neuen A16 Bionic Chip verbauen. Die Basisvarianten, das iPhone 14 und das iPhone 14 Max, hingegen werden demnach mit dem Vorgängermodell ausgestattet sein.

Unsere Empfehlung

iPhone 13 Schwarz Frontansicht 1
Apple iPhone 13
+ o2 Free M Boost 40 GB
  • Mit CONNECT-Funktion(bis zu 10 SIM-Karten für die Nutzung des Datenpakets)
  • 40 GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
  • Connect Funktion (Vertrag mit bis zu 10 SIM-Karten nutzen)
mtl./36Monate: 
54,99 €
39,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

Auch im iPhone 13 und iPhone 13 Pro kommen unterschiedliche Chips zum Einsatz

Allerdings: Auch im iPhone 13 und iPhone 13 Pro (hier mit Vertrag) schlagen verschiedene Herzen. Beide iPhone-Modelle werden zwar auf dem Papier von einem A 15 Bionic Chip angetrieben. Allerdings stattet Apple die Pro-Versionen mit etwas mehr Power aus. So findet sich in der Grafikeinheit des Chips im iPhone 13 Pro (Max) ein Grafikkern mehr, als im iPhone 13 und iPhone 13 mini. Außerdem verfügen iPhone 13 Pro (hier geht's zum Test) und iPhone 13 Pro Max über mehr Arbeitsspeicher als ihre kleinen Geschwister. Immerhin die Ungleichheit beim RAM soll sich laut des Berichts ändern. Demnach seien alle iPhone 14 Modelle – ob Pro oder nicht – mit 6 GB RAM ausgestattet.

Fallen die Unterschiede doch nicht so groß aus?

Wenn wir diese Gerüchte nun kombinieren wird klar: iPhone 14 und iPhone 14 Max dürften über den Prozessor verfügen, der auch im iPhone 13 Pro (Max) seinen Dienst verrichtet. Damit würden sie immerhin ein kleines Upgrade gegenüber ihren Vorgängermodellen bieten. Wie groß der Leistungsabstand zum iPhone 14 Pro (Max) ausfallen wird, ist bisher unklar. Leistungsdaten zum mutmaßlich schnelleren A16 Bionic Chip gibt es bisher nicht.

Auch ist nicht klar, ob Apple nicht kleinere Änderungen am A15-Chip vornimmt und ihm einen neuen Namen gibt. Bei der Apple Watch Series 7 (hier mit Vertrag) hat der Konzern aus Cupertino genau das getan. In der beliebten Smartwatch steckt der gleiche Prozessor wie in der Vorgängerin – mit leichten Anpassungen. Wie genau die kommenden iPhones ausgestattet sein werden, erfahren wir wohl erst im September. Denn dann wird Apple die neuen Geräte mutmaßlich vorstellen. Bis dahin erfahrt ihr in unserer iPhone-14-Gerüchteübersicht, alles, was bisher zu den neuen Apple-Handys bekannt ist und vermutet wird.

Deal iPhone 13 Schwarz Frontansicht 1
Apple iPhone 13
+ o2 Free M Boost 40 GB
mtl./36Monate: 
54,99 €
39,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Deal iPhone 13 mit Watch S7 LTE Schwarz Frontansicht 1
+10 GBpro Jahr
Apple iPhone 13
+ o2 Grow 40+ GB
+ Apple Watch S7 LTE 45mm
mtl./36Monate: 
64,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema