Lenovo Vibe X3: Geleaktes Promo-Bild zeigt das Nexus 6-Double

Her damit !33
So soll das Lenovo Vibe X3 @upleaks zufolge aussehen
So soll das Lenovo Vibe X3 @upleaks zufolge aussehen(© 2015 Twitter/@upleaks)

Geleaktes Bild soll das Lenovo Vibe X3 von vorne und hinten zeigen: Der Tech-Experte @upleaks hat über seinen Twitter-Account ein gerendertes Bild veröffentlicht, auf dem offenbar der Nachfolger des Lenovo Vibe X2 zu sehen ist.

Das mutmaßliche Lenovo Vibe X3 ist vom Design her dem Nexus 6 sehr ähnlich – wodurch laut 9to5Google Gerüchte bestätigt werden, dass Motorola das Smartphone für Lenovo herstellt. Lenovo hatte aber zu Beginn des Jahres 2015 verkündet, dass das Unternehmen für künftige Geräte auf das Know-how von Motorola zurückgreifen würde. Das Gerät soll unter dem Codenamen "Lenovo Lemon X" entwickelt werden. Der Account von @Upleaks bei Twitter ist vom Netz genommen worden, weshalb es derzeit keine weiteren Informationen zu dem Smartphone aus dieser Quelle gibt.

Fingerabdrucksensor und 3 GB RAM

Anfang August war das Lenovo Vibe X3 bereits in einer Benchmark-Datenbank aufgetaucht: Demnach verfügt das Smartphone über einen 3 GB großen Arbeitsspeicher. Als Prozessor soll der Snapdragon 808 zum Einsatz kommen; für die Darstellung soll die Grafikeinheit Adreno 418 verantwortlich sein.

Das Lenovo Vibe X3 könnte über ein 5-Zoll-Display verfügen, das mit 1920 x 1080 Pixeln in Full HD auflöst. Außerdem ist eine 20-MP-Hauptkamera mit Dual-LED-Blitz und eine 7-MP-Selfiekamera im Gespräch. Informationen zum Preis und zu den Regionen, in denen das Smartphone verkauft wird, gibt es bislang noch nicht. Es wird in naher Zukunft sicherlich weitere Gerüchte geben, die Aufschluss über das Gerät mit Metallrahmen liefern.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung lässt sich Zeit mit dem Galaxy S8 – und das ist auch gut so
Marco Engelien
Das Samsung Galaxy S7
Samsung beraubt den MWC um seine Hauptattraktion und verschiebt das Release des Galaxy S8. Die richtige Entscheidung.
Nintendo Switch kann womög­lich bald in Wunsch­far­ben bestellt werden
Michael Keller
In Europa gibt es die Controller für Nintendo Switch auch in Rot und Blau
Nintendo hat für sein Heimatland eine Besonderheit reserviert: Japaner können Nintendo Switch in mehr Farben gestalten als Nutzer anderswo. Bislang.
AirPods: Apple unter­sucht Verbin­dungs­ab­brü­che während Tele­fona­ten
Die AirPods sollen separat voneinander mit einem Smartphone kommunizieren können
Verbindungsabbruch mit den AirPods: Apples kabellose Kopfhörer sollen unter einem Problem leiden, das für Verbindungsabbrüche bei Telefonaten sorgt.