LG G4 erhält WLAN-Zertifikat: Release doch vor Mai?

Her damit !13
LG G3
LG G3(© 2014 CURVED)

Hinweis auf nahenden Release des LG G4? Offenbar hat das neue Vorzeigemodell von LG bereits ein WLAN-Zertifikat erhalten. Das kann als Zeichen dafür gedeutet werden, dass das Smartphone schon in naher Zukunft erscheint.

So habe die sogenannte Wi-Fi-Alliance das LG G4 zertifiziert, berichtet GforGames. Bei der nichtkommerziellen Organisation, die seit geraumer Zeit neue Geräte auf ihre WLAN-Tauglichkeit überprüft, wird das Smartphone unter der Bezeichnung LG-H811 geführt. Im Januar war bereits ein Smartphone mit der Modellnummer LG-H810 aufgetaucht, bei dem es sich um eine Variante des Mobilfunkanbieters AT&T handeln soll. Demnach ist es naheliegend, dass LG-H811 ebenfalls das LG G4 bezeichnet – möglicherweise von einem anderen Anbieter in den USA wie beispielsweise Verizon. Auch dass offenbar Android L als Betriebssystem verwendet wird, deutet auf das LG G4 hin.

Schneller als erwartet?

Die WLAN-Zertifizierung ist zumindest ein Hinweis darauf, dass die Entwicklung des LG G4 voranschreitet. Ob LG damit schneller vorankommt als gedacht, kann nicht mit Sicherheit angenommen werden – so hatte das Unternehmen erst kürzlich verkündet, dass als Release-Datum für das LG G4 Mai 2015 angepeilt würde. So sei auch der Vorgänger LG G3 im Mai des Vorjahres erschienen – und dem Hersteller bleibe so genügend Zeit, das High-End-Gerät zu optimieren.

Sollten die Probleme mit dem Snapdragon 810 gelöst worden sein, könnte eine vorzeitige Veröffentlichung erfolgen; genaue Informationen wird es aber erst geben, wenn LG das Smartphone offiziell präsentiert. Alle Gerüchte zum LG G4 könnt Ihr in unserer Übersicht zum Thema nachlesen.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.