LG G4 mit 2K-Display: G3-Nachfolger im Netz ertappt

Auch der Nachfolger des LG G3 wird voraussichtlich ein QHD-Display erhalten
Auch der Nachfolger des LG G3 wird voraussichtlich ein QHD-Display erhalten(© 2014 CURVED)

Erhält das LG G4 ein hochauflösendes Display? Im Internet ist ein Screenshot aufgetaucht, der die Auflösung eines neuen LG-Smartphones verraten soll. Dort ist von 2560 x 1440 Bildpunkten für den Bildschirm die Rede, also Quad-HD.

Das entsprechende Modell trägt die Bezeichnung LG H810, berichtet MyLGPhones. Dabei handelt es sich mutmaßlich um das LG G4 für den US-amerikanischen Mobilfunkanbieter AT&T. Damit würde das kommende Premium-Gerät dieselbe Auflösung erhalten wie sein Vorgänger, das LG G3. Sollte sich die Information als wahr erweisen, würde sie die bisherigen Annahmen bestätigen – denn es ist mehr als unwahrscheinlich, dass LG sein Vorzeigemodell für 2015 mit einem schlechteren Bildschirm ausstatten wird als den Vorgänger.

Wenig gesicherte Informationen

Bislang ist noch nicht viel zur übrigen Hardware-Ausstattung des LG G4 bekannt. Voraussichtlich wird der neue Snapdragon 810 als Herzstück verbaut, dessen acht Kerne mit jeweils 2,8 GHz getaktet sind. Für die Hauptkamera sind sowohl 20,7 MP als auch 16 MP im Gespräch; beide Werte wären in jedem Fall ein Upgrade zu der 13-MP-Kamera, die im LG G3 zum Einsatz kommt. Gerüchte sprechen außerdem davon, dass das Gerät mit einem Stylus-Eingabestift ausgeliefert werden wird.

Möglich wäre, dass LG den Bildschirm im Vergleich zum Vorgänger um 0,2 Zoll auf 5,3 Zoll in der Diagonale reduziert. Der Arbeitsspeicher soll die Größe von 3 GB oder sogar 4 GB aufweisen. Vielleicht stellt LG sein neues High-End-Smartphone bereits auf dem MWC 2015 vor, der Anfang März in Barcelona stattfindet; wenn das südkoreanische Unternehmen seinem bisherigen Release-Zyklus folgt, wird das Smartphone allerdings erst im Mai veröffentlicht – und vielleicht wie das LG G3 auch erst kurz zuvor offiziell vorgestellt.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben3
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Apples HomePod ist erst Anfang 2018 fertig
Christoph Lübben5
Der HomePod wird wohl später als geplant erscheinen
Apple hat den Release-Termin verschoben: Der HomePod wird offenbar erst im Jahr 2018 erscheinen. Gibt es noch Probleme mit dem Gadget?
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?