LG G4 wird anscheinend doch günstiger als das Galaxy S6

Her damit !24
LG G4 und Galaxy S6 liegen hierzulande preislich wohl doch recht nah beieinander
LG G4 und Galaxy S6 liegen hierzulande preislich wohl doch recht nah beieinander(© 2015 g4.xfb.kr, Samsung, CURVED Montage)

Es scheint doch keine Preisexplosion beim LG G4 zu geben: Ersten Einträgen von Anbietern zufolge wird das neue Top-Smartphone von LG doch nicht so teuer wie zuvor angenommen. Zumindest in der Basis-Version soll das Gerät sogar etwas günstiger werden als das Samsung Galaxy S6.

So werden beispielsweise für das LG G4 mit 32 GB großem internen Speicher und normalem Cover zwischen 679 und 689 Euro fällig, berichtet Winfuture. Damit wäre das Smartphone sogar zwischen 10 und 20 Euro günstiger als das Galaxy S6, das mit 32 GB Speicherplatz zurzeit etwa 699 Euro kostet. Gerüchte hatten vor Kurzem besagt, dass der Preis für das Smartphone zum Marktstart bei stolzen 825 Dollar liegen soll – was die Einträge bei den Anbietern nun zu widerlegen scheinen.

Leder-Cover erhöht den Preis

Mit dem aufwendig produzierten Leder-Cover hingegen liegt der Preis für das LG G4 allerdings zwischen 729 und 739 Euro. Offenbar könnte die teurere Variante aber nicht direkt zum Release des Smartphones verfügbar sein; zum Start sollen lediglich die Version mit normalem Cover in den Farben Weiß und Gold verfügbar sein. Wenn Ihr das Gerät mit Leder-Cover in den Farben Rot, Braun und Schwarz erwerben möchtet, müsst Ihr Euch voraussichtlich ein paar Tage länger gedulden.

  • Das LG G4 und das Samsung Galaxy S6 im direkten Vergleich
  • Das LG G4 soll am 28. April 2015 offiziell vorgestellt werden und wird vermutlich in der darauf folgenden Woche erscheinen. Alle Infos und Gerüchte zum neuen Vorzeigemodell von LG findet Ihr in unserer umfassenden Übersicht zum Thema.


    Weitere Artikel zum Thema
    Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
    Guido Karsten
    Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
    Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.
    Android O: Google Chrome unter­stützt bereits Bild-in-Bild-Feature
    Michael Keller
    Der Chrome-Browser integriert bereits Features von Android O
    Bis zum Release von Android O wird es noch dauern – doch der Chrome-Browser von Google unterstützt schon jetzt eine praktische Funktion des Updates.
    Eve V: Surface-Killer nimmt nächste Hürde vor Verkaufs­start
    Guido Karsten
    Das Eve V ist besser ausgestattet als das Microsoft Surface Pro.
    Das Eve V könnte nach der Sichtung in der Datenbank der FCC schon bald erscheinen. Das Microsoft Surface Pro (2017) könnte dann womöglich abdanken.