LG G4 wird anscheinend doch günstiger als das Galaxy S6

Her damit !24
LG G4 und Galaxy S6 liegen hierzulande preislich wohl doch recht nah beieinander
LG G4 und Galaxy S6 liegen hierzulande preislich wohl doch recht nah beieinander(© 2015 g4.xfb.kr, Samsung, CURVED Montage)

Es scheint doch keine Preisexplosion beim LG G4 zu geben: Ersten Einträgen von Anbietern zufolge wird das neue Top-Smartphone von LG doch nicht so teuer wie zuvor angenommen. Zumindest in der Basis-Version soll das Gerät sogar etwas günstiger werden als das Samsung Galaxy S6.

So werden beispielsweise für das LG G4 mit 32 GB großem internen Speicher und normalem Cover zwischen 679 und 689 Euro fällig, berichtet Winfuture. Damit wäre das Smartphone sogar zwischen 10 und 20 Euro günstiger als das Galaxy S6, das mit 32 GB Speicherplatz zurzeit etwa 699 Euro kostet. Gerüchte hatten vor Kurzem besagt, dass der Preis für das Smartphone zum Marktstart bei stolzen 825 Dollar liegen soll – was die Einträge bei den Anbietern nun zu widerlegen scheinen.

Leder-Cover erhöht den Preis

Mit dem aufwendig produzierten Leder-Cover hingegen liegt der Preis für das LG G4 allerdings zwischen 729 und 739 Euro. Offenbar könnte die teurere Variante aber nicht direkt zum Release des Smartphones verfügbar sein; zum Start sollen lediglich die Version mit normalem Cover in den Farben Weiß und Gold verfügbar sein. Wenn Ihr das Gerät mit Leder-Cover in den Farben Rot, Braun und Schwarz erwerben möchtet, müsst Ihr Euch voraussichtlich ein paar Tage länger gedulden.

  • Das LG G4 und das Samsung Galaxy S6 im direkten Vergleich
  • Das LG G4 soll am 28. April 2015 offiziell vorgestellt werden und wird vermutlich in der darauf folgenden Woche erscheinen. Alle Infos und Gerüchte zum neuen Vorzeigemodell von LG findet Ihr in unserer umfassenden Übersicht zum Thema.


    Weitere Artikel zum Thema
    Samsung lässt Euch pusten: Patent von S Pen mit Alko­hol­test aufge­taucht
    Christoph Lübben
    Samsung arbeitet offenbar an einer Atem-Analayse
    Erkennen mobile Samsung-Geräte künftig, ob Ihr betrunken seid? Ein Patent des Herstellers beschreibt eine Atem-Analyse für Smartphones.
    Lenovo Moto E4 und Moto E4 Plus im Test
    Jan Johannsen2
    Das große Moto E4 Plus und das kleine Moto E4.
    Das Smartphone darf nicht viel kosten, aber Fingerabdrucksensor und neues Android sind Pflicht? Wir haben Lenovos Moto E4 und Moto E4 Plus getestet.
    iPhone 7s: Neues Design beein­flusst Dicke von Gehäuse und Kame­ra­bu­ckel
    Guido Karsten2
    Bilder von Gussformen verdeutlichten bereits den Größenunterschied zwischen iPhone 7s und iPhone 8
    Das iPhone 7s könnte höher, breiter und dicker werden als sein Vorgänger. Dafür soll die Kamera besser in das Gehäuse integriert sein.