LG G5: So viel sollen Zusatzmodule und Akkus kosten

Her damit !32
Aufgrund der modularen Bauweise könnt Ihr das LG G5 mit Zusatzequipment versehen
Aufgrund der modularen Bauweise könnt Ihr das LG G5 mit Zusatzequipment versehen(© 2016 CURVED)

Ergänzende Module für das LG G5: Das aktuelle Top-Smartphone des Unternehmens aus Südkorea bietet Euch die Möglichkeit, den Funktionsumfang mittels externer Bausteine zu erweitern. Nun hat LG Preise für einige der Module bekannt gegeben.

In einer offiziellen Pressemitteilung für den koreanischen Markt hat der Hersteller angekündigt, was die Module für das LG G5 von "LG and Friends" zum Release kosten sollen, berichtet Android Central. Zum Marktstart des Smartphones wird es demnach das Kamera-Modul CAM Plus inklusive Zusatzakku geben und eines mit verbesserten Audio-Chips. Die Kameraerweiterung soll demnach in Korea zum Preis von umgerechnet 85 Dollar angeboten werden, während LG für das Audio-Modul umgerechnet etwa 160 Dollar verlangt. Letzteres produziert LG in Partnerschaft mit dem renommierten Audio-Unternehmen Bang & Olufsen – wodurch auch der relativ hohe Einführungspreis erklärt werden kann. Ein Akku zum Wechseln allein soll umgerechnet etwa 35 Dollar kosten.

Aufbau eines Ökosystems für Module

In den USA erhalten Vorbesteller des High-End-Gerätes einen Zusatzakku zum Austauschen samt Ladeschale dazu. Wer das Gerät in Deutschland rechtzeitig vorbestellt, bekommt das Kamera-Modul CAM Plus geschenkt, das hierzulande einzeln zum Preis von 99 Euro angeboten wird. Dieses Angebot gilt für Personen, die das Smartphone zwischen dem 14. März und dem 16. April 2016 ordern. Ab Mitte April soll der Nachfolger des LG G4 dann auch hierzulande in Geschäften ausliegen.

Mit den Modulen will LG ein umfassendes Ökosystem für das LG G5 aufbauen, sodass Besitzer des Smartphones das Gerät auf Wunsch beständig erweitern können. Um Entwickler vom modularen System zu überzeugen, richtet der Hersteller aktuell mehrere Events aus, wie The Verge berichtet. Zum Release Mitte April soll es auch eine entsprechende Webseite für Kunden geben, die voraussichtlich unter der Domain lgfriends.com erreichbar sein wird. Es sei durchaus möglich, dass die Module auch mit kommenden Geräten wie dem Nachfolger des LG V10 verwendet werden können.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben5
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten35
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen28
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.