LG G6: Geleakte Hüllen geben Aufschluss über Design

Her damit !14
Unter der Schutzhülle von Ghostek verbirgt sich offenbar das LG G6
Unter der Schutzhülle von Ghostek verbirgt sich offenbar das LG G6(© 2017 Ghostek)

So soll das LG G6 aussehen: Das Unternehmen Ghostek bietet bereits eine Schutzhülle für das kommende Top-Smartphone aus Südkorea an. Die auf der Webseite des Herstellers veröffentlichten Renderbilder zeigen neben dem Case selbst auch den Nachfolger des LG G5.

Deutlich zu erkennen ist auf der Rückseite des mutmaßlichen LG G6 neben der Dual-Kamera auch der Fingerabdrucksensor. Es kann nicht gesagt werden, ob LG dem Hüllen-Hersteller detailreiche Renderbilder zur Verfügung gestellt hat – oder ob es sich lediglich um eine Schätzung von Ghostek handelt, wie das Design des Smartphones beschaffen sein könnte. Boy Genius Report zufolge zeigen die Bilder, dass der LG G5-Nachfolger lediglich ein moderates Design-Upgrade erhalten hat, das viele Elemente des Vorgängers aufweist.

Vorstellung auf dem MWC 2017

Ob es dem Unternehmen aus Südkorea gelingen kann, mit dem LG G6 die Konkurrenz in Form des Galaxy S8 auszustechen, wird sich zeigen. Samsungs neues Vorzeigemodell soll viele spezielle Features mitbringen, zu denen beispielsweise ein Display gehört, das nahezu ohne Ränder auskommt und beinahe die gesamte Vorderseite einnimmt. Auch zum S8 sind bereits Bilder geleakt – ebenfalls von Ghostek.

Einen Vorteil hat LG womöglich aber gegenüber Samsung: Gerüchten zufolge soll das LG G6 deutlich früher auf den Markt gebracht werden als das Galaxy S8. Vorgestellt wird das Gerät voraussichtlich am 26. Februar im Rahmen des MWC 2017 – der Release soll dann nur kurze Zeit später erfolgen. Zu den Features gehören mutmaßlich ein besonderes Display mit der Auflösung von 2880 x 1440 Pixeln im 18:9-Format und ein Kühlsystem aus Kupfer. In wenigen Wochen wissen wir mit großer Wahrscheinlichkeit, welche Gerüchte zum Design und zur Ausstattung des Smartphones der Wirklichkeit entsprechen.

Das LG G6 verfügt offenbar tatsächlich über eine Dual-Kamera(© 2017 Ghostek)

Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp: "Rück­ruf"-Funk­tion für Nach­rich­ten soll "Für alle löschen" heißen
Guido Karsten
Die Entwickler von WhatsApp arbeiten schon seit geraumer Zeit am Rückruf für Nachrichten
WhatsApp lässt uns bereits Nachrichten auf unserem eigenen Smartphone löschen. Das Zurückholen von Nachrichten ist aber weiter geplant und in Arbeit.
Moto­rola erfin­det selbst­hei­len­den Smart­phone-Bild­schirm
Lars Wertgen
Motorola denkt über Displays nach, die sich selbst heilen können
Ein Motorola-Patent beschreibt Smartphone-Bildschirme, die sich selbst reparieren können. Gelingen soll das mit Hitze und einem besonderen Material.
Echt jetzt? Auf diesen Bildern soll der Apple-Fern­se­her zu sehen sein
Marco Engelien1
Per Apple TV bringt Apple Inhalte auf den Fernseher
Das neue Apple TV könnte 4K unterstützen und den Bildschirm gleich mitliefern. Denn Apple soll am eigenen Fernseher arbeiten. Was ist dran am Gerücht?