LG G6 mini soll ebenfalls Display im 18:9-Format bieten

Her damit !15
Das LG G6 könnte einen Mini-Ableger erhalten
Das LG G6 könnte einen Mini-Ableger erhalten(© 2017 CURVED)

Gleiches Design, kleineres Format: Möglicherweise plant LG den Release eines LG G6 mini, das dem großen Bruder vom Aussehen sehr ähnlich sein soll. Der Name soll allerdings noch nicht feststehen – und auch zur Ausstattung gibt es bislang nur wenige Details.

Das Display des LG G6 mini könnte in der Diagonale 5,4 Zoll messen, berichtet die Webseite TechnoBuffalo, der eine vertrauenswürdige Quelle ein entsprechendes Dokument zugeschickt habe. Zum Vergleich: Das LG G6 verfügt über ein 5,7-Zoll-Display, das in einem 5,2-Zoll-Gehäuse Platz findet. Wie das große Modell soll auch die kleine Ausführung einen Bildschirm im 18:9-Format besitzen, der knapp 80 Prozent der Smartphone-Vorderseite einnimmt.

Konkurrenz zu Samsung und Apple

Mit dem Release eines LG G6 mini könnte das Unternehmen aus Südkorea seine Position am Smartphone-Markt verbessern – sowohl Samsung als auch Apple bieten ihre aktuellen Top-Geräte Galaxy S8 und iPhone 7 in zwei unterschiedlichen Größen an. Mit einem kleinen Smartphone könnte LG alle Nutzer ansprechen, die diesen Formfaktor bevorzugen und sonst vielleicht zum iPhone SE greifen würden.

Dem Dokument sei allerdings nicht zu entnehmen, ob das LG G6 mini die gleichen Premium-Specs wie das Vorzeigemodell erhält. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Unternehmen kleine Versionen ihrer aktuellen Geräte herausbringen, die über eine abgespeckte Ausstattung verfügen. Zudem sei unklar, ob LG das Smartphone unter diesem Namen veröffentlichen wolle – und auf welchen Märkten das Gerät erscheinen könnte. Da das Dokument auf Anfang 2016 datiert ist, könnte es zudem sein, dass LG das Vorhaben bereits begraben hat. Sollte LG aber tatsächlich Pläne in diese Richtung haben, wird es sicherlich in naher Zukunft weitere Informationen geben.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.