LG G6 soll tatsächlich Snapdragon 821 von 2016 nutzen

Naja !5
Das LG G6 – hier im Konzept – wird voraussichtlich am 26. Februar 2017 vorgestellt
Das LG G6 – hier im Konzept – wird voraussichtlich am 26. Februar 2017 vorgestellt(© 2016 YouTube/MySmartPrice Web Technology Pvt Ltd)

Kein Top-Chipsatz für das neue Top-Smartphone aus Südkorea: Das LG G6 wird vermutlich schon in knapp zwei Wochen der Öffentlichkeit präsentiert. Wie nun ein geleaktes Foto bestätigen soll, wird das Vorzeigemodell für 2017 offenbar Qualcomms Top-Chip von 2016 als Antrieb verwenden.

Der neue "Beleg" für dieses Gerücht besteht in dem Foto eines Bildschirms, das auf der CES 2017 aufgenommen worden sein soll und von SemiAccurate veröffentlicht wurde. Unter der Überschrift "LG G6 Hardware Specification" ist dort der "Qualcomm MSM8996AC" aufgeführt – dabei handelt es sich tatsächlich um den Snapdragon 821. Erst vor Kurzem hieß es bereits, dass LG beim Nachfolger des LG G5 nicht den neuesten Chipsatz des kalifornischen Herstellers verbaue.

Früher auf dem Markt als Galaxy S8

Der Grund für den Verzicht auf die aktuelle High-End-Technik im LG G6 ist offenbar darin zu finden, dass sich LG einen Marktvorteil verspricht: Der Snapdragon 835 wird von Samsung exklusiv für Qualcomm hergestellt. LGs Konkurrent hat Gerüchten zufolge ein Vorrecht auf den Chip, der auch im Galaxy S8 zum Einsatz kommen soll. Da LG nun auf den Vorgänger setzt, kann das Unternehmen sein neues Vorzeigemodell knapp sechs Wochen vor Samsung auf den Markt bringen – Gerüchten zufolge bereits im März, kurz nach der Vorstellung im Rahmen des MWC 2017. Das wäre eine große Chance für das Unternehmen.

Wie aus dem Screenshot außerdem hervorgeht, soll das LG G6 ein 5,7-Zoll-Display mit "Full Vision" besitzen. Weitere Features sind die Widerstandsfähigkeit gegen Staub und Wasser sowie ein Fingerabdrucksensor auf der Rückseite. Außerdem soll das Smartphone einen neuartigen Digital-Analog-Umsetzer (DAU) mitbringen, wodurch ein hervorragender Klang gewährleistet werde. Ein Bild dieser Art ist sehr leicht zu fälschen, weshalb die Informationen mit einer ordentlichen Portion Skepsis aufgenommen werden sollten. Schon am 26. Februar 2017 wissen wir mehr, wenn LG das Smartphone mutmaßlich enthüllt.

Weitere Artikel zum Thema
Monu­ment Valley 2: Android-Version ab Anfang Novem­ber verfüg­bar
Lars Wertgen
Monument Valley 2
Das Warten nähert sich dem Ende: Das Mobile-Game "Monument Valley 2" erscheint bald auch für Android. Bishar war es nur unter iOS verfügbar.
Ablauf­da­tum für Apple ID: Betrü­ger wollen Eure Account-Daten
Christoph Lübben
Betrüger können mit Zugriff auf Eure Apple ID etwa Euer iPhone sperren
Via iMessage-Nachricht versuchen Betrüger wohl, an die Zugangsdaten Eurer Apple ID zu gelangen. Ihr solltet den Anweisungen im Text nicht folgen.
iPhone-App "Nude" findet Eure Nackt­bil­der und versteckt sie
Christoph Lübben1
Die Nude-App versteckt und verschlüsselt Eure Nacktaufnahmen auf dem Smartphone
Der digitale Lendenschutz: Die App "Nude" kann Nacktbilder auf Eurem Smartphone verstecken und an einem sicheren Ort aufbewahren.