LG G7 ThinQ ist offiziell

Naja !6
So sieht das LG G7 ThinQ von vorne aus
So sieht das LG G7 ThinQ von vorne aus(© 2018 LG)

Das LG G7 ThinQ kommt nach Deutschland: Der Hersteller aus Südkorea hat den Nachfolger des LG G6 offiziell enthüllt. Zu den Features des Smartphones gehört das große Display, die Dualkamera und der schnelle Chipsatz.

Das LG G7 ThinQ nutzt als Antrieb den aktuellen Spitzen-Chipsatz von Qualcomm, den Snapdragon 845. Laut Pressemitteilung von LG kommen dazu ein 4 GB großer Arbeitsspeicher sowie 64 GB interner Speicherplatz, den ihr bei Bedarf per microSD-Karte erweitern könnt. Als Betriebssystem ist auf dem Top-Smartphone ab Werk Android 8.0 Oreo vorinstalliert.

FullVision-Display mit Notch

Das LG G7 ThinQ besitzt ein sogenanntes FullVision-Display, das in der Diagonale 6,1 Zoll misst und in QHD+ auflöst. Das entspricht 3120 x 1440 Pixeln. Bemerkenswert ist das Seitenverhältnis von 19,5:9 – der Bildschirm nimmt so beinahe die gesamte Vorderseite ein. Eine besondere Eigenschaft: Das Display soll im Vergleich zu anderen Bildschirmen besonders hell sein.

Die Hauptkamera des LG G7 ThinQ auf der Rückseite verfügt über zwei Linsen, die jeweils mit 16 MP auflösen. Dazu kommen eine f/1.9-Blende (Weitwinkel) und eine f/1.7-Blende (Standardwinkel). Die Selfie-Kamera auf der Vorderseite, deren Linse sich in der Notch befindet, löst mit 8 MP auf.

Das LG G7 ThinQ ist 7,9 mm dick und bringt 162 Gramm auf die Waage. Zu den weiteren Besonderheiten zählt ein Hi-Fi-Audiochip, interne Lautsprecher mit viel Bass sowie virtueller Surround Sound für Kopfhörer. Die Vorbestellung ist in Deutschland ab dem 25. Mai 2018 möglich, der Marktstart erfolgt dann "Anfang Juni". Das Smartphone ist in den Farben "New Aurora Black" und "New Platinum Grey" erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung zum Launch liegt bei 849 Euro.

Weitere Artikel zum Thema
LG will Notch vor iPhone X geplant haben
Christoph Lübben7
Peinlich !12LG zufolge wurde die Notch des G7 ThinQ nicht vom iPhone X inspiriert
Das LG G7 ThinQ hat wie das iPhone X und viele andere Android-Smartphones in diesem Jahr eine Notch. Dabei soll es sich aber um einen Zufall handeln.
LG G7 ThinQ: KI-Kamera offen­bar noch nicht ganz ausge­reift
Christoph Lübben4
Das LG G7 ThinQ bedarf offenbar noch der Nachbesserung
Das LG G7 ThinQ hat eine Kamera mit KI-Unterstützung. Sehr intelligent soll die Funktion aktuell aber noch nicht sein.
Android: Bilder­ken­nung Google Lens erhält neue Funk­tio­nen
Guido Karsten
Ein Jahr nach der Vorstellung von Google Lens sollen neue Funktionen folgen
Offenbar hat Google sich einige Verbesserungen für Google Lens überlegt. Mit dem LG G7 ThinQ kündigte LG neue Tricks für die KI-Funktion an.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.