LG Pay: Eine Karte soll alle anderen ersetzen

Her damit !20
So soll die LG Pay Karte aussehen
So soll die LG Pay Karte aussehen(© 2016 Korea Herald)

Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben: LG scheint sich dessen bewusst zu sein und plant für LG Pay offenbar etwas Besonderes, um Apple Pay, Samsung Pay und Android Pay die Stirn bieten zu können. Die Idee: eine Art smarte Kreditkarte, die mit Spezialfunktionen ausgestattet ist und als universelles Zahlungsmittel dient.

Während der Schwerpunkt bei der Konkurrenz meist auf NFC liegt, arbeitet die kleine schwarze Karte von LG Pay demnach auch mit jedem Magnetlesegerät zusammen. Ein IC-Chip soll zusätzlich integriert sein, mit dem die Karte in der Lage ist, in begrenztem Umfang Berechnungen anzustellen, wie AndroidAuthority schreibt. Angeblich funktioniert die Smartcard so auch mit Geldautomaten zusammen. Kurzum: LG plane eine All-in-one-Lösung.

Sicherheit durch Einmalkennwörter

Angesichts derart breit gefächerter Einsatzmöglichkeiten ist Sicherheit natürlich umso wichtiger. Andernfalls würde ein Kartendieb plötzlich mehr Zugriffsrechte bekommen als bei herkömmlichen Karten. LG Pay soll daher auf Einmalkennwörter setzen (OTP-Security), die ihr vermutlich auf Euer Smartphone schicken lassen könnt. Die Einführung des Zahlungssystems wird für das nächste Premium-Smartphone erwartet, möglicherweise das LG V10, das in Südkorea in der zweiten Jahreshälfte 2016 erscheinen soll.

Gerüchte um einen LG-Konkurrenten zu Apple Pay und Co. gab es bereits im Oktober 2015. Zu diesem Zeitpunkt lautete der wahrscheinliche Name noch "LG G Pay". Konkrete Informationen waren damals zwar noch nicht bekannt, jedoch gingen einige Quellen aus der Wirtschaft schon davon aus, dass die LG-Methode vielseitiger werde als etwa Samsungs Ansatz. Wie es scheint, wird sich das bald mit LG Pay bewahrheiten.


Weitere Artikel zum Thema
Gene­ral­über­hol­tes Galaxy Note 7 angeb­lich kaum güns­ti­ger
Das Samsung Galaxy Note 7 feiert bald sein Comeback in einigen Regionen
Das Galaxy Note 7 bekommt eine zweite Chance: Samsung plant einen Wiederverkauf von generalüberholten Geräten – angeblich aber zum (fast) alten Preis.
Nokia 6 im Tear­down: Robus­tes Smart­phone mit Metall­platte
Das Nokia 6 besitzt eine Metallplatte mit 19 Schrauben
Das Nokia 6 zeigt im Teardown, wieso es so robust ist: Metallplatten schützen die empfindlichen Komponenten vor Erschütterungen und Schäden.
iPhone 8 soll wie Galaxy S8 Finger­ab­druck­sen­sor auf der Rück­seite erhal­ten
Guido Karsten28
Der Fingerabdrucksensor des iPhone 8 könnte sich erstmals auf der Rückseite befinden
Laut bisherigen Gerüchten will Apple den Fingerabdrucksensor des iPhone 8 in das Display integrieren, Vielleicht ist der Plan aber viel langweiliger.