LG V20: Leak nennt Akkugröße und Chipsatz

Her damit !22
So könnte das LG V20 letztendlich aussehen
So könnte das LG V20 letztendlich aussehen(© 2016 Twitter/Evleaks)

Die Gerüchte zum LG V20 reißen in den letzten Tagen nicht ab: Ein neuer Leak nennt nun einige Specs zum kommenden Smartphone. Neben ein paar bereits bekannten Angaben findet sich auch ein Hinweis auf die Akku-Kapazität, wie AndroidPure berichtet.

Kurz vor der offiziellen Vorstellung am 6. September 2016 sind im chinesischen Social-Media-Netzwerk Weibo Specs zum LG V20 aufgetaucht. Wie auch schon in vorherigen Leaks wird ein Snapdragon 820-Chipsatz angegeben sowie 4 GB RAM. Erwähnung findet auch der 32-Bit-Hi-Fi DAC-Chip, der von LG allerdings auch schon selber vorgestellt wurde. Bis zu diesem Punkt liefert uns der Leak also im Prinzip keine neuen Informationen.

Großer Akku, großes Display

Das ändert sich allerdings schnell bei der genannten Display-Größe. Laut dem Weibo-Nutzer soll es sich nicht um einen 5,5-Zoll-Bildschirm handeln, sondern um ein Phablet in 5,7 Zoll. Angeblich bleibt es bei einer QHD-Auflösung. Durchhaltevermögen könnte das Smartphone laut den Daten aber wirklich besitzen: Als Akku-Kapazität werden hier 4000 mAh genannt. Damit wäre der Energiespeicher ungewöhnlich groß. Im Vergleich: Das gerade frisch veröffentlichte und zurückgerufene Galaxy Note 7 besitzt "nur" einen Akku mit 3500 mAh.

Sollten die Angaben des Weibo-Nutzers stimmen, bleibt offen, wie lange das LG V20 mit einer Ladung tatsächlich durchhält. Zumindest soll der Akku laut einem anderen Gerücht austauschbar sein. Falls Ihr also die Laufzeit mittels eines Ersatzakkus verlängern möchtet, sollte dem nichts im Wege stehen. Die anderen geleakten Specs deuten weiterhin auf ein leistungsstarkes Gerät hin. Ob sich die Hardware auch im Alltag bezahlt macht, wird der Test klären. Bis dahin warten wir gespannt auf die morgige Präsentation von LG.


Weitere Artikel zum Thema
Der Google Assi­stant funk­tio­niert jetzt mit allen kompa­ti­blen Smart­pho­nes
Marco Engelien
Der Google Assistant auf dem OnePlus 3
Der Google Assistant landet auf immer mehr Smartphones. Ab sofort sollen in Deutschland alle kompatiblen Geräte Zugriff auf die KI haben.
Nokia 9: HMD plant weite­res High-End-Smart­phone mit größe­rem Bild­schirm
Guido Karsten3
Das Nokia 8 könnte mit dem Nokia 9 noch einen größeren Bruder erhalten
Wem der Bildschirm des Nokia 8 zu klein ist, der kann in Zukunft vielleicht zum Nokia 9 greifen. HMD Global plant angeblich auch ein High-End-Phablet.
Diese Android-Apps brem­sen Euer Smart­phone aus
Jan Johannsen3
Wenn Google und Samsung ihre Apps optimieren, wäre schon viel erreicht.
Wenn die Ladezeiten auf dem Smartphone länger dauern, ist nicht immer die Hardware schuld. Die aktuell leistungshungrigsten Apps listet Avast auf.