LG V40 ThinQ mit fünf Kameras im Video angekündigt

Viele Hersteller verstecken ihre neuen Smartphones vor der Enthüllung. LG ist da mit dem LG V40 ThinQ deutlich offenherziger. Ein YouTube-Video präsentiert das Modell bereits jetzt von allen Seiten – und zeigt auch die fünf Kameras.

Das kommende Flaggschiff hat vorne zwei Linsen und auf der Rückseite gleich drei Objektive, wie der offizielle Clip des Herstellers zeigt. Unter der Triple-Kamera befindet sich zudem der Fingerabdrucksensor. Neben dem System integrieren die Entwickler außerdem den Kamera-Blitz. Ganz in die Karten will sich LG vor der Vorstellung des LG V40 ThinQ allerdings nicht schauen lassen und hält sich mit weiteren Details noch zurück.

Lichtstarke Objektive und satter Sound

Ein Großteil kursiert allerdings ohnehin schon durch das Netz: Die drei Sensoren der Hauptkamera lösen angeblich mit 12, 12 und 16 MP auf, bei Blenden von f/2,4, f/1,5 beziehungsweise f/1,9. Das System setzt sich offenbar unter anderem aus einem Weit- und einem Teleobjektiv mit zweifachem Zoom zusammen. Die Linsen der Selfiekamera arbeiten hingegen angeblich mit 8 und 5 MP. Das Display soll 6,4 Zoll groß sein.

Das Herzstück des Geräts wird wohl ein Snapdragon 845, dem 6 GB Arbeitsspeicher und bis zu 128 GB Hauptspeicher zur Seite stehen. Der Vorgänger LG V30 sammelte im Test für seinen raumfüllenden und klaren Sound bereits einige Pluspunkte. Das LG V40 ThinQ will daran anknüpfen. Die Stereo-Lautsprecher Boombox und der Chipsatz Quad-DAC sollen für eine gute Audioqualität sorgen. Die Enthüllung des LG V40 ThinQ findet am 3. Oktober 2018 in New York statt. Einen Tag später folgt die Präsentation im Heimatmarkt.


Weitere Artikel zum Thema
LG-Patent: Sind Smart­pho­nes in Zukunft durch­sich­tig?
Christoph Lübben
Vom spiegelnden zum durchsichtigen Smartphone? LG hat offenbar große Pläne (Bild: LG V50 ThinQ)
Willkommen in der Zukunft: LG denkt offenbar über ein faltbares und (fast) durchsichtiges Smartphone nach.
LG: Smart-TVs mit AirPlay 2 erschei­nen im April 2019
Michael Keller
Über AirPlay 2 könnt ihr bald iPhone-Inhalte auf den LG-Fernseher übertragen
LG hat neue Fernseher angekündigt: Erste Smart-TV-Geräte mit AirPlay-2-Unterstützung sollen noch im Frühling 2019 erhältlich sein.
LG G8 ThinQ: So viel soll das Top-Smart­phone kosten
Christoph Lübben
Her damit !7Das LG G8 ThinQ dürfte ähnlich viel wie andere aktuelle Flaggschiffe kosten
Wie teuer wird das LG G8 ThinQ? Zumindest der Verkaufspreis für Südkorea steht nun fest. Dieser lässt Rückschlüsse auf den deutschen Preis zu.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.