LG Watch Urbane Luxe: Luxus-Ausgabe der Smartwatch angekündigt

Die LG Watch Urbane Luxe zeichnet sich durch ein goldenes Gehäuse, Krokodillederarmband sowie edler Verpackung aus
Die LG Watch Urbane Luxe zeichnet sich durch ein goldenes Gehäuse, Krokodillederarmband sowie edler Verpackung aus(© 2015 CC: Flickr/LGEPR)

Android-Smartwatch für knapp 1000 Dollar: Die LG Watch Urbane Luxe soll offensichtlich eine wohlhabende Käuferschicht ansprechen, die Android-Geräte bevorzugt. Die Luxus-Ausführung der LG Watch Urbane ist laut Pressemitteilung von LG mit 23-karätigem Gold veredelt.

Dazu bietet die LG Watch Urbane Luxe ein Armband aus Krokodilleder und wird in einer exklusiven Box aus Pianolack ausgeliefert. Das Armband alleine könnte für viele Nutzer einen Kaufgrund darstellen – in diesem Bereich hat sich der Hersteller in der Vergangenheit laut Android Police im Vergleich zur Konkurrenz nicht besonders hervorgetan.

Release des Gadgets im Oktober

Ein weiteres Feature der LG Watch Urbane Luxe soll der schlanke und edle Spangenverschluss sein. Das verwendete 23-karätige Gold soll härter als 24-krätiges Gold sein und zudem schwerer als 18-karätiges Gold, das bei vielen anderen Luxusuhren verwendet wird. Abgesehen von den edlen Materialien soll die Smartwatch die gleiche Ausstattung besitzen wie die normale Ausführung der LG Watch Urbane. Von der Luxusuhr soll es insgesamt nur 500 Einheiten geben, die jeweils mit einer eingravierten Seriennummer versehen sind.

LG bringt die LG Watch Urbane Luxe in Kooperation mit dem US-Einzelhändler Reeds heraus; Vorbestellungen der Edel-Smartwatch sind ab sofort möglich, die Auslieferung soll dann im Oktober 2015 erfolgen. Zum Preis gibt es unterschiedliche Angaben: Während LG in der deutschen Pressemitteilung von "ca. 1000 US-Dollar" spricht, ist auf der englischen Internetseite von LG von 1200 Dollar die Rede. So oder so wird die Smartwatch nicht für jedermann erschwinglich sein – aber das ist auch gar nicht vorgesehen.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben2
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Apples HomePod ist erst Anfang 2018 fertig
Christoph Lübben4
Der HomePod wird wohl später als geplant erscheinen
Apple hat den Release-Termin verschoben: Der HomePod wird offenbar erst im Jahr 2018 erscheinen. Gibt es noch Probleme mit dem Gadget?
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?