LG Watch Urbane: News und Fotos

Verfügbar seit Apr 2015

Smartwach für den Alltag: Mit der LG Watch Urbane entfernt sich das südkoreanische Unternehmen von reinen elektronischen Gadgets und bietet ein Wearable für den modebewussten Großstädter an. Die LG Watch Urbane ist seit Ende April zum Preis von 349 Euro erhältlich - und kostet damit so viel wie die Apple Watch Sport.

Der Nachfolger der LG G Watch R besitzt ein rundes P-Oled-Display, das in der Diagonale 1,3 Zoll misst. Aus der Auflösung von 320 x 320 Bildpunkten ergibt sich die Pixeldichte von 245 ppi. Auf dem Bildschirm werden die Daten dargestellt, die von einer Vielzahl an Sensoren erfasst werden. Die LG Watch Urbane verfügt über die für Smartwaches üblichen Funktionen: So können beispielsweise Informationen zu Blutdruck und Herzschlag, den zurückgelegten Schritten und der Umgebungstemperatur erfasst werden. Auch ein Kompass ist in das Wearable integriert. Außerdem ist das Gadget nach IP67 gegen Staub und Wasser geschützt.

Austauschbares Armband

Das Herzstück der LG Watch Urbane ist ein Qualcomm Snapdragon 400, der mit 1,2 GHz getaktet ist. Unterstützt wird er von dem 512 MB großen Arbeitsspeicher; für Apps und die Ablage von Daten steht ein 4 GB großer interner Speicher zur Verfügung. Als Betriebssystem ist die neueste Version von Android Wear vorinstalliert. Das Gadget ist mit allen mobilen Geräten kompatibel, die Android 4.3 Jelly Bean oder höher verwenden.

Der Akku der LG Watch Urbane hat die Kapazität von 410 mAh – wie lange die Smartwatch damit im Betrieb durchhalten kann, hat LG bisher nicht verraten. Das Wearable ist seit dem 28. April 2015 in den Farben Gold und Silber erhältlich, das Armband kann bei Bedarf ausgewechselt werden. Der Einführungspreis für die 10,9 mm dicke Smartwatch beträgt 349 Euro. Einen ersten Eindruck von der schicken Lg Watch Urbane könnt Ihr euch mittels unseres Hands-On-Videos verschaffen.

Alle Spezifikationen
Anbieter/EntwicklerLG
ABMESSUNGEN (HÖHE X BREITE X TIEFE)45,5 x 52,2 x 10,9 mm
FarbeGold, Silber
StatusAusverkauft
Preis bei Markteinführung349€
Alle passenden Tipps
Auch mit Hüllen und Co. könnt ihr ein zersplittertes Display nicht immer vermeiden
Handy vor Bruch- und Wasser­schä­den schüt­zen: Welche Hülle ist die rich­tige?
Christoph Lübben

Eine breite Silikonhülle, ein Outdoor-Case oder eine Klapphülle? Wir helfen euch, den richtigen Schutz für euer Handy zu wählen.

Das Galaxy S10 Plus sieht "nackt" zwar edel aus – ein Schutz ist allerdings empfehlenswert
Galaxy S10 Plus: Welche Schutz­hülle ist für euch die beste Wahl?
Lars Wertgen

Wer sein Samsung Galaxy S10 Plus vor Stürzen und Kratzern bewahren möchte, greift zu einer Schutzhülle. Diese Optionen habt ihr.

Über die kleine Haupttaste (unterhalb der Beats-Taste) könnt ihr die Beats Solo3 Wireless koppeln
Beats Solo3 Wire­less verbin­den: Das könnt ihr bei Proble­men unter­neh­men
Francis Lido

Wie lassen sich Verbindungsprobleme bei den Beats Solo3 Wireless beheben? Unser Ratgeber verrät es euch.

Die Polster sind mit den Beats Solo3 verklebt
Beats Solo3: Ohrpols­ter wech­seln – das müsst ihr tun
Christoph Lübben

Eure Beats Solo3 brauchen neue Ohrpolster? Wechseln ist kein großer Aufwand: Wir erklären, was ihr tun müsst.

Die Samsung Galaxy Watch (Bild) ist der Nachfolger der Gear S3
Samsung Galaxy Watch vs. Gear S3: So unter­schei­den sich die beiden Uhren
Sascha Adermann

Die Samsung Galaxy Watch ist der Nachfolger der Gear S3 Smartwatch. Aber lohnt sich das Upgrade angesichts der Verbesserungen?

Die Fitbit Versa misst euren Puls direkt am Handgelenk
Fitbit Versa einrich­ten: So macht ihr die Smart­watch start­klar
Lars Wertgen

Wer seine Fitbit Versa nutzen möchte, benötigt ein Smartphone, Tablet oder Computer, um die Daten synchronisieren zu können. So funktioniert es.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.