Liberty Lite: Diese kabellosen Anker-Kopfhörer sind besonders leicht

Die Liberty Lite sollen ultraleicht sein und angenehm in den Ohren liegen
Die Liberty Lite sollen ultraleicht sein und angenehm in den Ohren liegen(© 2018 Soundcore)

Der Zubehör-Hersteller Anker hat neue kabellose Ohrhörer vorgestellt, die er unter seiner Soundcore-Marke vertreibt: Die Liberty Lite bringen fast nichts auf die Waage.

Die kompakten Kopfhörer wiegen samt Ladekoffer weniger als 52 Gramm. Ein solch niedriges Gewicht geht manchmal zu Lasten der Soundqualität. Das soll bei den Soundcore Liberty Lite nicht der Fall sein. Anker verspricht einen "außergewöhnlich klaren Klang", der unter anderem durch "Graphen-verstärkte Treiber" möglich wird. Der Name ("Lite") steht also nicht für eine abgespeckte Version, sondern beschreibt lediglich das leicht Gewicht.

Leichte Winzlinge

Die AirPods-Konkurrenten kommen in einem Pint-Size-Gehäuse daher und sind die direkten Nachfolger der Zolo Liberty und Liberty Plus. Im Vergleich zu Letzteren schrumpfen die Liberty Lite um 20 Prozent. Sie unterstützen Bluetooth 5.0 und sind nach IPX5 wasserdicht. Die Stöpsel liefern bis zu 3,5 Stunden Sound. Ein Zyklus kann durch die Ladekoffer um weitere 8 Stunden verlängert werden.

Einen Preis für die Liberty Lite verrät Anker bislang nicht. Gemessen an seinen beiden Vorgängern (99 und 129 Euro) dürften sich die Kosten aber irgendwo knapp um die 100 Euro einpendeln. Den Zolo Liberty Plus attestierte Jan in seinem Test ein attraktives Preis-Leistung-Verhältnis. Können die Liberty Lite das wiederholen? Der offizielle Verkaufsstart erfolgt am Freitag, den 6. Juli 2018 und wird die Antwort liefern.


Weitere Artikel zum Thema
"Fallout 76": Spie­ler haben den Server "gesprengt"
Francis Lido
In "Fallout 76" spielen Atomraketen eine große Rolle
Die Experimentierfreude einiger "Fallout 76"-Spieler hatte Folgen: Ihre Idee ließ wohl den Server abstürzen.
Nintendo Switch: Kinder­quiz "Frag doch mal... die Maus!" erscheint in Kürze
Christoph Lübben
Frag doch mal... die Maus! ist bereits für andere Plattformen erschienen.
Lehrreiches Zocken: "Frag doch mal... die Maus!" kommt für die Nintendo Switch. Der Titel bietet Quizfragen und Minispiele mit Maus, Ente und Elefant.
Neuer Modus: Alexa versteht nun mehrere Befehle hinter­ein­an­der
Christoph Lübben1
Euer Amazon Echo kann nach einem Kommando bald etwas länger zuhören
Für Amazon Echo rollt ein neues Update aus. Bald könnt ihr ohne erneutes Aktivierungswort mehrere Sprachbefehle verbinden.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.