Lumia 650: Firmware offenbar geleakt

Her damit !13
Der Release des Microsoft Lumia 950 könnte kurz bevor stehen
Der Release des Microsoft Lumia 950 könnte kurz bevor stehen(© 2016 fnac)

Die Firmware des Lumia 650 ist offenbar bereits geleakt – von Microsofts eigenen Servern. Das ist zumindest der Webseite LumiaFirmware aufgefallen, wie WMPoweruser berichtet. Das Smartphone firmiert in einer Datenbank unter der Modellnummer RM-1152.

Noch vor der Enthüllung des Lumia 650 ist anscheinend bereits die Firmware für das Einsteiger-Gerät mit Window 10 Mobile online. Es handele sich dabei um die für den europäischen Markt bestimmte Software-Fassung. Somit sind fast alle Informationen rund um das Smartphone bekannt: Erst kürzlich war ein Pressebild geleakt, die eine Hülle mit Metallrahmen zeigen.

Release wohl schon bald

Die Verfügbarkeit der Firmware könnte auf einen baldigen Release hindeuten. Gerüchten zufolge sei in der Vergangenheit ein Release-Termin Ende Januar oder Anfang Februar vorgesehen gewesen, habe sich aber dann nach hinten verschoben. Mitte Februar soll es nun aber so weit sein, sodass der Verkaufsstart des Lumia 650 möglicherweise schon nächste Woche erfolgen wird. Erst vor wenigen Tagen waren auf Winfuture sämtliche Hardware-Spezifikationen des Lumia 650 gelistet worden. Demzufolge besitzt das Gerät einen 5-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln.

Als Prozessor soll ein Snapdragon 212 integriert sein, dem 1 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen – die Nutzung als Office-PC via Continuum wie beim Lumia 950 und 950 XL gehört somit nicht zu den unterstützten Features. Der interne Speicher belaufe sich auf 16 GB, erweiterbar via microSD-Kartenslot. Die Auflösung der Kameras wird mit 8 MP für die Rückseite (nebst LED-Blitz) und 5 MP für die Front angegeben. Neben den gängigen Verbindungen wie WLAN und Bluetooth beherrsche das Lumia 650 auch die schnelle Mobilfunkverbindung LTE. Der 200-mAh-Akku ist anscheinend fest verbaut. Eine Dual-SIM-Variante ist anscheinend ebenfalls geplant.


Weitere Artikel zum Thema
Surface Phone und andere Windows-Geräte sollen Kopf­hö­rer­an­schluss behal­ten
Michael Keller
Her damit !29Das aktuelle Windows-Flaggschiff HP Elite x3 besitzt einen Klinkenanschluss
Das iPhone 7 kommt ohne klassischen Kopfhöreranschluss aus – Microsoft will bei künftigen Geräten wie dem Surface Phone weiter auf die Klinke setzen.
iPhone 7 Plus: Micro­softs Kamera-App Pix unter­stützt nun die Dual-Kamera
Michael Keller1
Microsoft Pix kann nun auch die Dual-Kamera des iPhone 7 richtig nutzen
Microsoft hat ein Update für seine iOS-Kamera-App Pix veröffentlicht. Die Anwednung unterstützt nun auch die Dual-Kamera des iPhone 7 Plus.
WhatsApp benö­tigt nun iOS 7: Ältere Versio­nen werden nicht mehr unter­stützt
Christoph Groth
Unfassbar !8Wenn Ihr weiterhin auf iOS 6 setzt, könnt Ihr WhatsApp künftig wohl nur noch ausgedruckt genießen
Zeit für ein Update: Wenn Ihr iOS-Nutzer seid und WhatsApp weiterverwenden möchtet, braucht Ihr ab sofort mindestens iOS 7.