Lumia 650: Neues Windows 10 Mobile-Smartphone verzögert sich

Peinlich !6
Microsoft Lumia 640
Microsoft Lumia 640(© 2015 CURVED)

Erst vor wenigen Tagen hieß es, dass Microsoft das Lumia 650 offenbar Ende Januar oder Anfang Februar veröffentlichen wird. Nun gibt es schon wieder Neuigkeiten zum Release-Termin: Wie Windows Central berichtet, soll das neue Windows 10 Mobile-Smartphone später erscheinen.

Ein genaues Datum für den Release des Microsoft Lumia 650 wurde offenbar noch nicht festgelegt. Laut gut informierten Quellen soll das Smartphone nun aber wohl etwa Mitte Februar in den Handel kommen. Verantwortlich für die Verzögerung seien angeblich Probleme mit der Firmware des Lumia 650, die erst in letzter Minute entdeckt wurden.

Kein neues Lumia beim MWC?

Sollte Microsoft das Lumia 650 wirklich Mitte des kommenden Monats veröffentlichen, stellt sich die Frage, ob das Unternehmen beim MWC 2016 in Barcelona überhaupt ein neues Gerät vorstellen wird. Außer zum offenbar verspätet erscheinenden Einsteiger-Gerät gibt es nur wenige Gerüchte, die sich auf neue Windows 10 Mobile-Smartphones von MIcrosoft beziehen.

Der wahrscheinlichste Kandidat für eine überraschende Vorstellung wäre wohl noch das Lumia 850, bei dem es sich um ein Mittelklasse-Smartphone handeln soll. Dass Microsoft nur wenige Monate nach dem Release des Lumia 950 und Lumia 950 XL ein neues High-End-Gerät vorstellt, ist sehr unwahrscheinlich. Wer also auf die Präsentation eines Surface Phone in Barcelona hofft, der sollte nicht allzu enttäuscht sein, wenn daraus nichts wird. Gerüchten zufolge könnte das Lumia 650 ja sogar das einzige neue Lumia in diesem Jahr bleiben.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Book: Surface-Konkur­rent von Samsung ist ab sofort erhält­lich
Michael Keller3
Mit dem Galaxy Book setzt Samsung seine "Tab Pro S"-Reihe fort
Auf dem MWC 2017 hat Samsung das Galaxy Book vorgestellt. Nun ist der Tablet-Notebook-Hybride auch hierzulande erhältlich.
OnePlus 5: Das sagt Pete Lau zu den Vorwür­fen
Michael Keller5
Das Design des OnePlus 5 erinnert an das des iPhone 7 Plus
Das OnePlus 5 musste schon vor dem Release viel Kritik einstecken, nicht zuletzt wegen des Designs. Nun äußert sich der OnePlus-CEO zu den Vorwürfen.
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten3
Her damit !5Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.