Meizu ME5: High-End-Smartphone mit Exynos-Chip zeigt Power im Benchmark

Her damit !172
Meizu hat ein neues Firmenlogo
Meizu hat ein neues Firmenlogo(© 2015 Meizu)

Meizu hat sich ein neues Logo zugelegt und offenbar plant der chinesische Hersteller dieses Jahr noch mehr Überraschungen: Gerüchten zufolge erscheint mit dem Meizu ME5 noch 2015 ein neues High-End-Smartphone – und wie GizmoChina berichtet, gibt es nun den ersten Beleg für dessen außerordentliche Performance.

Anfang August kamen zuletzt Gerüchte darüber auf, dass Meizus neues Premium-Smartphone auf Samsungs aktuellen High-End-Chip Exynos 7420 setzen soll. Benchmark-Ergebnisse untermauern diese Meldungen nun erstmals, sie wurden auf dem chinesischen Mikroblogging-Dienst Weibo veröffentlicht. Auf dem enthaltenen Screenshot trägt das neue Smartphone zwar die Bezeichnung NIUX, jedoch soll es sich dabei um das Meizu ME5 handeln.

Traumergebnis – für die schwächere Ausführung?

Dem Beitrag zufolge soll das Meizu ME5 neben Samsungs Exynos 7420-Prozessor mit 3 GB RAM, 32 GB Speicher, Android 5.1, einem Full-HD-Display und einer 21-MP-Hauptkamera ausgestattet sein. Das Benchmark-Ergebnis fällt mit 69.000 Punkten entsprechend hoch aus und liegt sogar leicht über den Werten des Samsung Galaxy S6 und des Samsung Galaxy S6 Edge.

Bemerkenswert ist zudem, dass es sich beim getesteten Meizu ME5 um die schwächer ausgestattete Variante des Smartphones handeln soll. Es ist dem Bericht zufolge davon auszugehen, dass der chinesische Hersteller sein Spitzensmartphone in mehreren Versionen auf den Markt bringen möchte. Sollte Meizu eine stärkere Variante des ME5 zeitgleich mit dem nun getesteten Modell veröffentlichen, so dürfte diese aber vermutlich den gleichen Prozessor enthalten. Upgrades gegenüber dem einfachen ME5 könnten in Form eines 4 GB großen Arbeitsspeichers, eines größeren internen Speichers und womöglich eines 2K-Displays kommen.


Weitere Artikel zum Thema
Honor 9 ist offi­zi­ell: Das kostet es
Das Honor 9 kostet hierzulande mindestens 429 Euro
Der offizielle Preis für das Honor 9 wurde in Berlin bekannt gegeben. In Deutschland bekommt Ihr das Gerät für 429 Euro.
Künf­tige Pixel-Smart­pho­nes könn­ten Touch­pad auf Rück­seite erhal­ten
Michael Keller
Das Touchpad des Pixel-Smartphones könnte mit dem Zeigefinger bedient werden
Google wurde in den USA ein Patent zugesprochen. Dabei handelt es sich um ein Touchpad, das künftige Pixel-Smartphones auszeichnen könnte.
OnePlus 5 ist ab sofort in zwei Ausfüh­run­gen verfüg­bar
Guido Karsten
OnePlus 5 Schwarz und Grau
Das OnePlus 5 ist da: Ab sofort ist der neue "Flaggschiffkiller" in zwei Ausführungen, die sich nicht nur optisch unterscheiden, erhältlich.