Meizu MX5 Pro geleakt: 6-Zoll-QHD-Display & Exynos-Chip des Galaxy S6

Her damit !12
Das Meizu MX5 Pro soll einen Exynos 7420 Prozessor von Samsung erhalten
Das Meizu MX5 Pro soll einen Exynos 7420 Prozessor von Samsung erhalten(© 2015 mobile-dad.com)

Meizu hat offenbar ein heißes Eisen im Feuer: Das Meizu MX5 wurde zwar noch nicht offiziell vorgestellt, doch fügen sich die Gerüchte mittlerweile zu einem echten Spitzengerät zusammen. Neben einem großen Bildschirm mit QHD-Auflösung soll laut der chinesischen Technik-Webseite Mobile-Dad auch der leistungsstarke Prozessor verbaut sein, den Samsung im Galaxy S6 und im Galaxy S6 edge einsetzt.

Das Meizu MX5 Pro könnte eines der nächsten Spitzengeräte im Smartphone-Bereich werden: Den Anfang soll ein 6-Zoll-Display machen, das vermutlich genau wie das MX4 Pro die untypische aber beeindruckende Auflösung von 2560 x 1536 bietet. Sie ergibt sich aus einer QHD-Auflösung bei einem Seitenverhältnis von 16:10. Besonders stark klingen aber auch die Gerüchte rund um die Kernkomponenten, die unter dem Display ihr Arbeit verrichten.

Prozessor wie im Samsung Galaxy S6

Von Samsung holt sich Meizu angeblich den Exynos 7420-Chip für sein MX5 Pro. Dies wäre das erste Mal, dass ein anderer Hersteller als Samsung den leistungsstarken Exynos-Prozessor des Galaxy S6 und des Galaxy S6 edge in einem eigenen Smartphone verbaut. Der würde im MX5 Pro wohl anstelle des Octa-Core-Chips von MediaTek zum Einsatz kommen, den Meizu beim regulären MX 5 ohne "Pro" im Namen einsetzen soll. Der Arbeitsspeicher des neuen Highend-Smartphones aus China soll den Gerüchten zufolge mit 4 GB ebenfalls ziemlich üppig ausfallen.

Das Gehäuse des Meizu MX5 Pro sei im Vergleich zu den inneren Werten eher unspektakulär, heißt es weiter. Angebliche Fotos vom Premium-Smartphone aus China zeigen runde Kanten ganz im Trend von iPhone 6 und Samsung Galaxy S6 sowie eine Rückseite aus Glas. Eine Ankündigung des Meizu MX5 Pro wird für Juli 2015 erwartet.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Samsung Galaxy J5 (2017) ist nun im Handel erhält­lich
Michael Keller
Das Galaxy J5 (2017) verfügt über einen Fingerabdrucksensor
Das Galaxy J5 (2017) ist da: Wie Samsung bekannt gibt, könnt Ihr das Mittelklasse-Smartphone ab sofort im Handel erwerben.
WhatsApp: Rück­ruf von Nach­rich­ten könnte schon bald möglich sein
Michael Keller
WhatsApp wird vermutlich bald das Zurückholen von Nachrichten erlauben
Schon lange gibt es Gerüchte dazu – und nun neue Hinweise: WhatsApp könnte schon bald via Update das Zurückholen von Nachrichten möglich machen.