Microsoft bringt animierte Emojis auf Android-Smartphones

Mit SwiftKey bietet Microsoft eine der besten Keyboard-Apps für Android-Smartphones an. Ein neues Feature soll die Software-Tastatur nun noch interessanter machen. Die aktuelle Beta-Version bringt die sogenannten "SwiftKey Puppets" mit. Dabei handelt es sich um animierte Augmented-Reality-Emojis.

Die SwiftKey Puppets ahmen eure Mimik nach, ähnlich wie Apples Animojis oder Samsungs AR Emojis. Mit Letzteren sind Microsofts "Marionetten" eher vergleichbar. Denn auch die SwiftKey Puppets setzen kein Smartphone mit 3D-Frontkamera voraus, berichtet Android Authority. Für die Animojis ist eine 3D-Linse dagegen unabdingbar. Microsofts Feature benötigt nur eine RGB-Frontkamera, wie sie die meisten Android-Smartphones mitbringen.

AR-Emojis für günstige Smartphones

Dank der geringen technischen Voraussetzungen können also auch die Besitzer günstiger Android-Smartphones die SwiftKey Puppets verwenden. Wie das Video über diesem Artikel zeigt, stehen fünf tierische Charaktere zur Auswahl, in die ihr euch verwandeln könnt: Dinosaurier, Panda, Katze, Eule und Hund. Microsoft zufolge könnt ihr alle über das Feature erstellten Clips mit den gängigen Messaging-Apps versenden, über die sich Videos teilen lassen. Dazu zählt unter anderem auch WhatsApp.

Das SwiftKey-Team verspricht sogar, dass ihr "nahezu jede Chat- oder Social-Media-App" für den Versand nutzen könnt. Immer vorausgesetzt natürlich, dass ihr die SwiftKey-Tastatur in Android aktiviert habt. Die maximale Länge der Clips mit den animierten Emojis beträgt 30 Sekunden.

Auf Premium-Geräten am besten

Obwohl eine 3D-Kamera nicht zu den Voraussetzungen zählt, kommt offenbar eine 3D-Tracking-Technologie von Microsoft zum Einsatz. Und offenbar benötigt die nicht gerade wenig Performance: Dem Hersteller zufolge erwartet Nutzern von leistungsfähigen Smartphones das beste Erlebnis.

Eine virtuelles Ebenbild von euch selbst könnt ihr mit dem Feature leider nicht erstellen. Diese Möglichkeit habt ihr etwa mit Apples MeMojis oder den AR Emojis von Samsung. Dennoch: Gerade für Besitzer günstiger Geräte sind die SwiftKey Puppets sicherlich interessant. Wann die Funktion in die stabile Version der Keyboard-App Einzug hält, hat Microsoft nicht verraten. Die Testversion findet ihr im Play Store, sofern ihr euch dort als Beta-Tester angemeldet habt.


Weitere Artikel zum Thema
Xbox "Games with Gold": Diese Spiele erhal­tet ihr im Juli gratis
Francis Lido
Die "Games with Gold" für Juli 2019 liefern vier gute Gründe, zum Xbox-One-Controller zu greifen
Welche "Games with Gold" warten im Juli 2019 auf Xbox-One-Besitzer? Unter anderem ein preisgekrönter Plattformer und ein Retro-Hit.
Galaxy Note 10 mit Micro­soft-App: Hat euer PC einen neuen besten Freund?
Christoph Lübben
Euren Smartphone-Bildschirm könnt ihr mit dem Samsung Galaxy Note 10 wohl leicht auf dem PC anzeigen (Bild: Galaxy Note 9)
Samsung und Microsoft sorgen für mehr Verbindung: Angeblich kommt das Galaxy Note 10 mit einer App, die PC und Handy miteinander verbindet.
Wird die PlaySta­tion 5 güns­tig – und ist die Xbox Scar­lett am Preis Schuld?
Christoph Lübben
Die PlayStation 5 wird zum Release vielleicht 400 Euro kosten – wie die PS4 (Bild)
Wie viel kostet die PlayStation 5? Laut einem Analysten soll sie nicht teurer als die Xbox Scarlett werden. Das wäre gut für euch.