Microsoft Lumia 550 soll Mitte Dezember 2015 erscheinen

Her damit !52
Das Lumia 550 ist ein Einsteiger-Smartphone mit Windows 10 Mobile
Das Lumia 550 ist ein Einsteiger-Smartphone mit Windows 10 Mobile(© 2015 YouTube/Microsoft Lumia)

Das Microsoft Lumia 550 könnte dieses Jahr noch unter dem Weihnachtsbaum liegen: Aktuellen Gerüchten zufolge soll der Release des neuen Einsteiger-Smartphones noch im Dezember 2015 erfolgen – auch in Deutschland.

Demnach kommt das Lumia 550 mit Windows 10 Mobile am 10. Dezember auf den Markt, berichtet Dr. Windows. Dieser Tag sei bereits bei etlichen Online-Versandhändlern als Datum für die Lieferung angegeben. Zwar handele es sich dabei nicht immer um verlässliche Angaben, eine Auslieferung und der gleichzeitige Marktstart des Gerätes in der zweiten Dezemberwoche seien aber auch bereits durch andere Quellen bestätigt worden. Im Oktober war bekannt geworden, dass Nutzer in Frankreich das Smartphone bei Amazon bereits vorbestellen können. Zu diesem Zeitpunkt wurde mit einer Auslieferung "nicht vor Dezember" gerechnet.

LTE-Smartphone für 120 Euro

Das Lumia 550 richtet sich im Gegensatz zu den High-End-Smartphones Lumia 950 und Lumia 950 XL vornehmlich an Einsteiger. Das Smartphone soll über ein 4,7-Zoll-Display verfügen, das eine 720p-Auflösung bietet. Auch die übrigen bekannten Details zur Ausstattung lassen auf ein Gerät dieser Klasse schließen, so zum Beispiel der 1 GB große Arbeitsspeicher und der vierkernige Snapdragon 210 als Prozessor.

Microsoft hat bereits ein Video zum Lumia 550 veröffentlicht, in dem beispielsweise die Vorteile der Office-365-Apps und der Sprachassistentin Cortana hervorgehoben werden. Das Smartphone soll zum Release in Europa knapp 120 Euro kosten und über die schnelle Datenverbindung LTE verfügen. Für viele Nutzer ist das Gerät sicherlich eine sinnvolle Alternative zu den teuren Top-Smartphones – und bietet für wenig Geld einen Einblick in Windows 10 Mobile als Betriebssystem.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.