Microsoft Lumia 950 und 950 XL: Evan Blass verteidigt Plastik-Smartphones

Peinlich !215
Fans von Windows Phone sollten das Lumia 950 und 950 XL nicht nur nach dem Design beurteilen
Fans von Windows Phone sollten das Lumia 950 und 950 XL nicht nur nach dem Design beurteilen(© 2015 Twitter/evleaks)

Mit dem Lumia 950 und dem Lumia 950 XL will Microsoft zwei Vorzeigemodelle veröffentlichen: Beide Geräte könnten in einem knappen Monat enthüllt werden, am 10. Oktober 2015. Der für seine Leaks bekannte Blogger Evan Blass verrät nun, warum sich das lange Warten lohnt.

In dem Gastbeitrag für WMPoweruser gibt der auch als @evleaks bekannte Tech-Enthusiast zunächst einen Überblick zu Microsofts kurzer Geschichte im Smartphone-Geschäft. Die Lumia-Marke war schon unter Nokia zuletzt vor allem für Einsteiger- und Mittelklasse-Geräte bekannt; daran habe auch das Unternehmen aus Redmond nach der Übernahme wenig geändert. Der Release des Lumia 930 als letztes Vorzeigemodell liegt bereits ein knappes Jahr zurück – das Lumia 950, das in früheren Gerüchten noch Lumia 940 genannt wurde, und das Lumia 950 XL sollen nun die Lücke füllen.

Irisscanner und Continuum-Dock

Viele Nutzer hätten gehofft, dass Microsoft sich mit dem Lumia 950 (Codename Talkman) und dem Lumia 950 XL (Codename Cityman) von dem Plastik-Look der Vorgänger verabschiedet. Ein geleaktes Bild der beiden Smartphones, das Blass Ende August über seinen Twitter-Account veröffentlicht hat, scheint diese Wünsche im Keim zu ersticken: Es zeigt beide Geräte mit Gehäusen aus Kunststoff.

Laut Blass sollten Nutzer aber warten, bis die Geräte erhältlich seien, bevor sie darüber urteilen – Leaks wirkten oftmals steril und leblos. Das Äußere der beiden Geräte würde dem Innenleben nicht gerecht: So sollen das Lumia 950 und das Lumia 950 XL hervorragend ausgestattet sein und beispielsweise einen Irisscanner für erhöhte Sicherheit bieten. Außerdem bestätigt Blass, dass die beiden Smartphones mit einem Continuum-Dock in voll funktionsfähige Mini-PCs verwandelt werden könnten. Gerüchte sprechen zudem von enorm schnellen Ladezeiten für die Akkus der beiden Top-Smartphones.

Tatsächlich sollten Windows-Fans abwarten, was Microsoft mit dem Lumia 950 und dem Lumia 950 XL tatsächlich im Köcher hat. Wer sich mit dem Äußeren der Geräte gar nicht anfreunden mag, der kann zudem darauf hoffen, dass auch andere Hersteller neben Microsoft Smartphones für das neue Windows 10-Betriebssystem bauen. Mehr erfahren wir vermutlich am 10. Oktober.


Weitere Artikel zum Thema
Nougat-Update für Galaxy A3 (2017) und J7 (2016) steht vor der Tür
Das Galaxy A3 (2017) sowie das J7 (2016) und Tab A 8.0 (2015) erhalten demnächst Android Nougat
Nach den High-End-Geräten folgen die älteren Smartphones und Einsteigermodelle: Für das Galaxy A3 (2017) und das J7 (2016) naht nun das Nougat-Update.
Razer könnte ein Smart­phone für Hard­core-Gamer entwi­ckeln
Michael Keller1
Mit Razer verbinden die Meisten sicherlich Gaming-Hardware
Razer könnte an einem eigenen Smartphone arbeiten: Mit dem Gerät will das Unternehmen offenbar seine Hauptkundschaft ansprechen: "Hardcore-Gamer".
Geheim­nis­vol­les Buil­ding 8: Kommt das Face­book-Smart­phone?
Jan Johannsen
Google hat Project Ara eingestellt, aber viele ehemalige Mitarbeiter werkeln inzwischen für Facebook an modularen Gadgets.
Ein neues Patent und ehemalige Mitarbeiter von Googles Project Ara: Die Gerüchte um ein Smartphone aus dem Hause Facebook mehren sich.