Microsoft Surface 3 kommt endlich mit LTE – auch nach Deutschland

Her damit !15
Mit den neuen LTE-fähigen Modellen wird das Surface 3 mobil noch praktischer einsetzbar
Mit den neuen LTE-fähigen Modellen wird das Surface 3 mobil noch praktischer einsetzbar(© 2015 CURVED)

Microsoft rüstet sein Surface 3 auf. Nachdem erst kürzlich eine neue Variante des Surface Pro 3 mit Intel Core i7-Prozessor und 128 GB internem Speicher gesichtet wurde, folgt nun eine Ausführung des einfachen Surface 3-Tablets mit integriertem LTE-Modem. Das neue Gerät mit Mobilfunkmodul wurde offiziell im Surface Blog angekündigt und soll auch in Deutschland schon bald zu haben sein.

Das LTE-fähige Surface 3 soll für Privatkunden in den kommenden Wochen in den Verkauf gehen und dann sowohl über Mobilfunkanbieter als auch im Handel erhältlich sein. Dank des integrierten LTE-Modems kann mit dem neuen Tablet direkt eine Verbindung ins Internet aufgebaut werden, ohne dass Ihr beispielsweise auf Tethering oder einen zusätzlichen Mobilfunk-Stick zurückgreifen müsst.

In zwei Ausstattungen erhältlich

Auch das Surface 3 mit LTE möchte Microsoft in zwei Varianten anbieten: Genau wie die bislang erhältliche reine Wi-Fi-Version wird das LTE-fähige Tablet daher einmal mit 64 GB internem Speicher und 2 GB RAM erhältlich sein, sowie in einer Version mit 128 GB Speicherplatz und 4 GB RAM. Weitere Informationen zum Gerät bietet Euch auch unser ausführlicher Surface 3 Test, in dem wir die Variante ohne LTE-Modul unter die Lupe genommen haben.

Beide Modelle des Surface 3 laufen ab Werk mit Windows 8.1 und sollen sich zum Release von Windows 10 kostenlos auf die neue Version von Microsofts Betriebssystem upgraden lassen. Preise für die beiden neuen Geräte hat Microsoft noch nicht genannt. Ob auch das leistungsstärkere Surface Pro 3 noch in einer Mobilfunk-Variante erscheinen wird, ist nicht bekannt. Wir gehen allerdings davon aus, dass Microsoft schon bald den Nachfolger Surface Pro 4 vorstellen könnte – und vielleicht gibt es dieses dann ja auch bereits von Beginn an mit einem integrierten LTE-Modem zu kaufen.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben1
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.
Instant Apps sind nun Teil des Google Play Store
Michael Keller
Der Google Play Store ist die Basis für Android-Apps
Apps streamen, statt sie zu installieren: Der Google Play Store bietet nun die sogenannten Instant Apps an, die Google erstmals 2016 vorgestellt hat.
iOS 11: Chrome-Brow­ser unter­stützt nun Drag & Drop
Michael Keller
Drag & Drop ist unter iOS 11 ein praktisches Feature auf dem iPad Pro 10.5
Zwei populäre Apps unterstützen nach einem Update unter iOS 11 Drag & Drop: das Schreibprogramm Ulysses und der Browser Chrome von Google.