Microsoft Surface Pro 6 und Surface Laptop: Neue Details zur Ausstattung

Der Nachfolger des Microsoft Surface Pro (Bild) bietet offenbar kaum Neuerungen
Der Nachfolger des Microsoft Surface Pro (Bild) bietet offenbar kaum Neuerungen(© 2017 Microsoft)

Gleiches Design, ähnliche Ausstattung, ähnlicher Preis: Mit dem Surface Pro 6 bringt Microsoft den Gerüchten zufolge im Herbst 2018 ein Gerät heraus, das keine Innovationen mitbringen soll. Auf einen wichtigen Anschluss müssen Nutzer weiterhin verzichten.

In Bezug auf die Speichervarianten ändert sich im Vergleich zum Vorgänger nichts, berichtet Winfuture. Die Basisversion des Surface Pro 6 soll mit einem 4 GB großen Arbeitsspeicher ausgestattet sein, das Topmodell mit 16 GB. Der interne Speicherplatz sei zwischen 256 GB und 1 TB groß. Neu: Sowohl das Pro 6 als auch der Surface Laptop 2 werden wohl mit Windows 10 S ausgeliefert. Auf Wunsch können Nutzer auch kostenlos Windows 10 Home installieren, nicht aber Windows 10 Professional.

Immerhin eine neue Farbe

Das Design der Geräte soll dem der Vorgänger sehr ähnlich sein. Aber Microsoft führt offenbar wenigstens eine neue Farbvariante ein: So gibt es sowohl Surface Pro 6 als auch den Surface Laptop angeblich in Schwarz. Wie der Nachfolger des Surface Pro von 2017 aussehen soll, verrät uns mutmaßlich ein Foto, das erst kürzlich aufgetaucht ist.

Auch ein anderes Detail spricht dafür, dass Microsoft 2018 nur ein moderates Update seiner Reihe anbieten wird: Das Surface Pro 6 soll wie seine Vorgänger keinen USB-C-Anschluss bieten. Für den 2. Oktober 2018 hat Microsoft zu einer Veranstaltung in New York eingeladen. Es gilt als sehr wahrscheinlich, dass der Hersteller dort das 2-in1-Gerät und den Laptop präsentiert. Die Preise sollen fast identisch mit denen der Vorjahres-Modelle sein: Für 900 Euro erhaltet ihr nun aber einen doppelt so großen Arbeitsspeicher (8 GB).


Weitere Artikel zum Thema
Xbox One S ohne Lauf­werk soll noch im Früh­jahr erschei­nen
Lars Wertgen
Die Xbox One S gibt es ab Mai 2019 wohl auch ohne eigenes Laufwerk
Das Warten auf die günstigste Microsoft-Konsole hat bald ein Ende: Die Xbox One S All-Digital stößt bald zur aktuellen Generation hinzu.
Google Stadia: Micro­soft ist beein­druckt und will dage­gen­hal­ten
Francis Lido
Der Google-Stadia-Controller gefällt dem Xbox-Chef offenbar
Microsofts Phil Spencer soll in einer E-Mail seine Gedanken zu Google Stadia geteilt haben. Der Xbox-Chef will bald mit xCloud kontern.
"Red Dead Online": Diese Neue­run­gen bringt das nächste große Update
Francis Lido
Das nächste Update für "Red Dead Online" ist in Sichtweite
"Red Dead Online" erhält bald eines weiteres großes Update. Vor allem friedliebende Spieler dürfen sich darauf freuen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.