So soll das Surface Pro 6 von Microsoft aussehen

Am 2. Oktober 2018 wird Microsoft aller Voraussicht nach das Surface Pro 6 vorstellen. Die Betreiber der vietnamesischen Webseite "tinhte" haben das Gerät offenbar bereits in den Händen gehalten. Ihren ersten Eindruck teilen sie in dem Video über diesem Artikel mit uns.

Leider redet Nguyễn Đức in dem knapp vierminütigen Clip Vietnamesisch, sodass ihr wohl kein einziges Wort verstehen könnt. Dafür zeigt das Video angeblich das Surface Pro 6. Auch das Bild in dem Tweet am Ende des Artikels stammt aus dem Hands-on der vietnamesischen Webseite. SlashGear zufolge hielt sich die Begeisterung über das Hybridgerät in Grenzen – und zwar nicht nur, weil das mutmaßliche Surface Pro 6 seinem Vorgänger zum Verwechseln ähnlich sieht. Die einzige Abweichung vom alten Design scheinen stärker abgerundete Gehäuse-Ecken zu sein.

Kein USB-C im Surface Pro 6?

Ernüchternd sei vor allem auch, dass das Surface Pro 6 offenbar keinen USB-C-Port bietet. Selbst das seit Kurzem erhältliche, wohl deutlich günstigere Surface Go bringt einen solchen Anschluss mit. Apple setzt bei seinen MacBooks inzwischen sogar exklusiv auf USB-C, was allerdings wiederum den Nachteil hat, dass ihr für nahezu jedes anzuschließende Zubehör einen Adapter benötigt.

Neben Microsofts hauseigenem Surface-Anschluss sollen euch ein USB-A- sowie ein mini-Display-Port und ein 3,5-mm-Klinkenanschluss zur Verfügung stehen. Auch am Display ändert sich angeblich nichts: Es soll 12,3 Zoll in der Diagonale messen und eine Auflösung von 2736 x 1824 Pixeln bieten. Das Video deutet außerdem darauf hin, dass in einem der kommenden Ausführungen als Prozessor ein Intel i5 der 8. Generation zum Einsatz kommt. Das gefilmte Modell verfügt außerdem über 8 GB RAM und 128 GB internen Speicher.


Weitere Artikel zum Thema
"Anthem" ist da – das sagen die ersten Tests
Christoph Lübben
In "Anthem" gibt es offenbar noch einige Probleme, die den Spielspaß drücken
"Anthem" könnt ihr ab sofort im Handel kaufen. Die ersten Testberichte zum Top-Titel sind ebenso schon da – und die Stimmen sind nicht sehr positiv.
Bringt Micro­soft den Xbox Game Pass auf die Nintendo Switch?
Christoph Lübben
Mit Joy-Cons "Halo" auf der Nintendo Switch zocken? Vielleicht ist das bald möglich
Auf der Nintendo Switch "Gears of War" und "Halo" zocken? Angeblich kommen der Xbox Game Pass und Spiele-Streaming auf die Hybrid-Konsole.
"Apex Legends" soll kosten­lo­sen Battle Pass erhal­ten
Sascha Adermann
Gibt es in "Apex Legends" künftig einen kostenlosen Battle Pass?
"Apex Legends" könnte euch bald zwei Battle-Pass-Varianten anbieten. Eine davon soll kostenlos sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.