Microsofts Marketing-Chef: Hardcore-Gamer bevorzugen Xbox als Plattform

Hardcore-Gamer sollen größtenteils zum Xbox-Controller greifen
Hardcore-Gamer sollen größtenteils zum Xbox-Controller greifen(© 2017 Microsoft)

Die Xbox One kann längst nicht so viele Nutzer vorweisen wie die PlayStation 4. Doch diejenigen, die sich für Microsofts Konsole entschieden haben, sollen Gaming dafür umso ernster nehmen. 

Dieser Ansicht sei zumindest Aaron Greenberg, berichtet MSPoweruser. Auf der Gamescom 2018 hat der Marketing Director sich gegenüber IGN Italia übersetzt folgendermaßen geäußert: "Hardcore-Gamer, die das bestmögliche Spielerlebnis bevorzugen, sind seit jeher auf unserer Seite – von der ersten Xbox bis zur Xbox 360 und jetzt mit der Xbox One X."

Microsoft kümmert sich um die Community

Verglichen mit der Konkurrenz habe man zwar eine kleinere Nutzerschaft, dafür aber eine stärkere Kundenbindung. Außerdem würden sich viele Spiele besser für die Xbox verkaufen. Grund dafür sei, dass die Community zu größeren Teilen aus Hardcore-Gamern bestehe. Dies wiederum führt er darauf zurück, dass Microsoft ein gutes Verhältnis zu den Nutzern pflege.

Die Präsenz auf der Gamescom sei ein Beispiel für die Art und Weise, wie sich Microsoft für seine Community engagiert. Zudem veranstalte das Unternehmen auf der ganzen Welt Events wie das Xbox Fan Fest. Wichtiger dürfte gerade den Hardcore-Gamern aber die Qualität der Konsole und die für diese erscheinenden Spiele sein.

Zumindest hinsichtlich der Hardware hat Microsoft derzeit tatsächlich die Nase vorn: Die Xbox One X gilt als die aktuell leistungsstärkste Konsole auf dem Markt. Dabei wird es auch auf absehbare Zeit bleiben. Erst die PlayStation 5 wird das Spielesystem wohl überbieten. Allerdings könnte Microsoft bis dahin bereits vorgelegt haben.

Weitere Artikel zum Thema
Rocket League: Cross­play jetzt auch mit PlaySta­tion 4
Sascha Adermann
In "Rocket League" können sich Spieler ab sofort plattformübergreifend duellieren
Crossplay ist in "Rocket League" nun auch für PlayStation-4-Spieler verfügbar. Zuvor war das nur mit PC, Xbox One und Nintendo Switch möglich.
Game­play-Video von "Anthem": Es lohnt sich, die Spiel­welt zu erkun­den
Lars Wertgen
Anthem
"Anthem" steht ab Ende Februar 2019 für viel Action. Ein Gameplay-Video zeigt, dass es in der offenen Welt auch viel zu erkunden und sammeln gibt.
"Resi­dent Evil 2"-Demo: Ab sofort könnt ihr das Remake auspro­bie­ren
Sascha Adermann
Resident Evil 2 Remake
Die Zombies beißen wieder: Capcom hat die Demo zum Remake von "Resident Evil 2" für PS4 und Xbox One veröffentlicht. PC-Spieler dürfen auch bald ran.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.