Mit iOS 11 belegen Eure Fotos und Videos viel weniger Speicher

Her damit !5
Unter iOS 11 nehmen Eure Bild- und Videodateien weniger Platz ein
Unter iOS 11 nehmen Eure Bild- und Videodateien weniger Platz ein(© 2017 CURVED)

iOS 11 kann seinen Nutzern dabei helfen, Speicherplatz einzusparen: Auf dem WWDC 2017 verkündete Apple zum Beispiel, dass alle mit iOS 11 ausgestatteten Geräte die Codecs HEIF und HEVC (H.265) unterstützen. Damit benötigen Eure Fotos und Videos bei gleichbleibend hoher Qualität deutlich weniger Platz auf dem iPhone oder iPad.

Wie unter anderem 9to5Mac berichtet, geht Apple davon aus, dass die Nutzer mit iOS 11 nur noch halb so viel Speicherplatz für ihre Bilder und Videos benötigen. In den vergangenen Jahren wurden die mit der Kamera unter iOS aufgenommenen Videos mit dem H.264-Standard komprimiert und Fotos als JPEGs ausgegeben. Da Apple seine Kameras jedoch von Jahr zu Jahr verbessert und die hochauflösenden Inhalte mehr Speicherplatz einfordern, hat das Unternehmen nach neuen Lösungen gesucht und sie mit HEIF und HEVC offenbar auch gefunden.

Einsatzgebiete und Vorteile der neuen Codecs

Beide Codecs stammen allerdings nicht von Apple: HEVC ("High Efficiency Video Coding"), auch bekannt als H.265 beziehungsweise MPEG-H Teil 2, ist eine gemeinsame Entwicklung der Moving Picture Experts Group (MPEG) und der Video Coding Experts Group (VCEG) und existiert schon seit einigen Jahren. Er kommt bei 4K Streaming-Services wie Netflix & Amazon Video, aber auch bei der Ultra HD Blu-ray zum Einsatz.

HEIF ("High Efficiency Image File Format") wurde 2015 finalisiert, halbiert die Dateigrößen im Vergleich zu JPEG und weist darüber hinaus weniger Artefakte auf. Zudem ist HEIF deutlich vielseitiger als andere Codecs. Kein Wunder also, dass Apple die positiven Eigenschaften von HEIF und HEVC für seine mit iOS 11 ausgestatteten Geräte nutzen möchte.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xr: Wenn der Porträt-Modus nach hinten losgeht
Francis Lido
Der Bokeh-Effekt des iPhone Xr lässt den Hintergrund verschwimmen.
Ein unscharfer Foto-Hintergrund muss nicht immer von Vorteil sein. Das zeigt ein neues Apple-Video zum iPhone Xr.
Google Gboard: iOS-Version lässt euch jetzt jeden Tasten­druck spüren
Christoph Lübben
Die Gboard-Tastatur gibt es schon seit geraumer Zeit für iPhones
Gboard lässt euch mehr spüren: Via Update bekommt die Google-Tastatur für iPhones das haptische Feedback.
Star­tet Apples Stre­a­ming-Dienst doch erst im Herbst 2019?
Lars Wertgen
Apple will sein Entertainment-Angebot (hier Apple TV) künftig erweitern
Kleiner Dämpfer für alle, die Apples Streaming-Dienst entgegenfiebern. Der Startschuss verzögert sich angeblich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.