Mobiles Bezahlen: Google will Android Pay vorstellen

Google will angeblich einen neuen Bezahldienst namens Android Pay einführen
Google will angeblich einen neuen Bezahldienst namens Android Pay einführen(© 2015 CC: Flickr/Marcin Wichary)

Google geht in die Mobile Payment-Offensive: Mit Android Pay will das Unternehmen laut aktuellen Gerüchten auf der I/O neben Google Wallet ein weiteres, jedoch komplett neues mobiles Bezahlsystem präsentieren. 

Google scheint sehr ernste Ambitionen zu haben, Apple Pay in diesem Jahr die Stirn bieten zu wollen. Nach den letzten Berichten über die groß angelegte Reanimation des mobilen Bezahldienstes Google Wallet will der Konzern jetzt zusätzlich noch ein von Grund auf neu konzipiertes System namens Android Pay auf den Markt bringen. Das soll eine mit der Angelegenheit vertraute Quelle den Kollegen von Ars Technica verraten haben.

Android Pay soll Google Wallet unterstützen

Mit dem neuen Dienst soll das Bezahlen per Smartphone sowohl in Geschäften als auch in Apps von Drittanbietern möglich sein. Im Großen und Ganzen klingt das Prinzip von Android Pay dem von Google Wallet sehr ähnlich. Der Unterschied sei jedoch, dass das neue System komplett neu für Android-Entwickler entstanden ist. Allerdings habe Google für Android Pay laut der Quelle noch keine Partner an Land ziehen können. Google Wallet würde zudem weiterhin als eigenständiger Dienst existieren, der von Android Pay unterstützt werden soll.

Angeblich will Google das neue System bereits auf seiner Entwicklerkonferenz Ende Mai präsentieren. Ob an den Gerüchten etwas dran ist, lässt sich nicht sagen. Es stellt sich jedoch die Frage, warum Google neben dem momentan stark gepushten Wallet einen weiteren Dienst einführen sollte. Zumal das Unternehmen erst kürzlich verkündet hat, starke Partner für Wallet im Kampf gegen Apple Pay gewonnen zu haben.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6: Android Nougat-Update nimmt letzte Hürden vor Frei­gabe
1
Her damit !9Das Galaxy S6 soll das Update auf Android Nougat bis Juni 2017 bekommen
Freigabe erteilt: Das Galaxy S6 soll nun eine wichtige Hürde genommen haben, die vor dem künftigen Rollout des Android Nougat-Updates fällig war.
Samsung lässt sich Zeit mit dem Galaxy S8 – und das ist auch gut so
Marco Engelien3
Her damit !38Das Samsung Galaxy S7
Samsung beraubt den MWC um seine Hauptattraktion und verschiebt das Release des Galaxy S8. Die richtige Entscheidung.
Nintendo Switch: Mehr Farb­va­ri­an­ten wohl bald auch für deut­sche Käufer
Michael Keller
In Europa gibt es die Controller für Nintendo Switch auch in Rot und Blau
Nintendo hat für sein Heimatland eine Besonderheit reserviert: Japaner können Nintendo Switch in mehr Farben gestalten als Nutzer anderswo. Bislang.