Mobiles Bezahlen: Google will Android Pay vorstellen

Google will angeblich einen neuen Bezahldienst namens Android Pay einführen
Google will angeblich einen neuen Bezahldienst namens Android Pay einführen(© 2015 CC: Flickr/Marcin Wichary)

Google geht in die Mobile Payment-Offensive: Mit Android Pay will das Unternehmen laut aktuellen Gerüchten auf der I/O neben Google Wallet ein weiteres, jedoch komplett neues mobiles Bezahlsystem präsentieren. 

Google scheint sehr ernste Ambitionen zu haben, Apple Pay in diesem Jahr die Stirn bieten zu wollen. Nach den letzten Berichten über die groß angelegte Reanimation des mobilen Bezahldienstes Google Wallet will der Konzern jetzt zusätzlich noch ein von Grund auf neu konzipiertes System namens Android Pay auf den Markt bringen. Das soll eine mit der Angelegenheit vertraute Quelle den Kollegen von Ars Technica verraten haben.

Android Pay soll Google Wallet unterstützen

Mit dem neuen Dienst soll das Bezahlen per Smartphone sowohl in Geschäften als auch in Apps von Drittanbietern möglich sein. Im Großen und Ganzen klingt das Prinzip von Android Pay dem von Google Wallet sehr ähnlich. Der Unterschied sei jedoch, dass das neue System komplett neu für Android-Entwickler entstanden ist. Allerdings habe Google für Android Pay laut der Quelle noch keine Partner an Land ziehen können. Google Wallet würde zudem weiterhin als eigenständiger Dienst existieren, der von Android Pay unterstützt werden soll.

Angeblich will Google das neue System bereits auf seiner Entwicklerkonferenz Ende Mai präsentieren. Ob an den Gerüchten etwas dran ist, lässt sich nicht sagen. Es stellt sich jedoch die Frage, warum Google neben dem momentan stark gepushten Wallet einen weiteren Dienst einführen sollte. Zumal das Unternehmen erst kürzlich verkündet hat, starke Partner für Wallet im Kampf gegen Apple Pay gewonnen zu haben.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S10 und Nokia 8 erhal­ten Digi­tal Well­being
Christoph Lübben
Das Galaxy S10 kommt ab Werk mit dem Feature Digitales Wohlbefinden
Die Übersicht über die Smartphone-Nutzung behalten: Digital Wellbeing ("Digitales Wohlbefinden") kommt auf das Galaxy S10 und einige Nokia-Geräte.
Google Kontakte: Neues Design erleich­tert Wech­sel zwischen Accounts
Francis Lido
Für die Pixel-Smartphones gibt es die neue Version von Google Kontakte bereits
Google Kontakte hat ein Update erhalten. Dieses macht den Wechsel zwischen verschiedenen Konten komfortabler.
Nokia 2.1: Güns­ti­ges Smart­phone bekommt Android Pie
Christoph Lübben
HMD Global rollt Android Pie derzeit für sein Nokia 2.1 aus
Auch Besitzer des Nokia 2.1 kommen nun in den Genuss von Android Pie. Allerdings handelt es sich um eine spezielle Version.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.