Moto M: Benchmark bestätigt Helio P10-Chipsatz

Im Design des Moto M steckt offenbar etwas Huawei und viel HTC
Im Design des Moto M steckt offenbar etwas Huawei und viel HTC(© 2016 Techdroider)

Die Ausstattung des Moto M scheint bekannt zu sein: Das neue Mittelklasse-Smartphone von Lenovo ist offenbar beim Antutu-Benchmark gesichtet worden. Dadurch sind nun viele Details zur mutmaßlichen Ausstattung des Gerätes bekannt.

Dem Eintrag in der Benchmark-Datenbank zufolge wird das Moto M vom Helio P10 mit einer Mali-T860 GPU angetrieben, der von MediaTek hergestellt wird, berichtet GizmoChina. Der achtkernige Chipsatz soll auf einen 4 GB großen Arbeitsspeicher und 32 GB internen Speicherplatz zugreifen können. Als Betriebssystem ist Android 6.0 Marshmallow vorinstalliert. Das Smartphone soll mit der Kennnummer XT1662 entwickelt werden und den Codenamen Kung Fu tragen.

Release schon Anfang November

Das Display des Moto M soll in der Diagonale 5,5 Zoll messen und mit 1920 x 1080 Pixeln in Full HD auflösen. Die Hauptkamera auf der Rückseite löst mutmaßlich mit 16 MP auf, auf der Vorderseite ist eine 8-MP-Kamera für Selfies verbaut. Erst kürzlich sind Fotos aufgetaucht, die das Gerät in freier Wildbahn zeigen sollen.

Lenovo wird das Moto M am 8. November 2016 zusammen mit dem Lenovo P2 der Öffentlichkeit vorstellen. Wann das neue Moto-Smartphone dann erhältlich sein wird, auf welchen Märkten und zu welchem Preis, ist derzeit noch nicht bekannt. Angesichts der vermeintlichen Spezifikationen und den Preisen für vergleichbare Geräte der Moto-Reihe dürften sich die Kosten für das Smartphone ebenfalls im Mittelklasse-Bereich bewegen.


Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz zu Echo Show: Neue Hinweise auf Google Home mit Display
Michael Keller
Amazon Echo Show (links) könnte bald Konkurrenz durch Google Home mit Display erhalten
Plant Google eine Version von Google Home mit Bildschirm? Entsprechende Hinweise lassen sich in der neuesten Version der Google-App finden.
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben1
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.
Huawei arbei­tet offen­bar an falt­ba­rem Smart­phone
Francis Lido
Im Rahmen der Mate-10-Pro-Vorstellung kündigte Huawei offenbar ein faltbares Smartphone an
Anfang der Woche waren alle Augen auf das Mate 10 gerichtet. Abseits des Rampenlichts sprach Huawei in München über ein faltbares Smartphone.