Moto M: Fotos zeigen Metall-Smartphone ohne Kopfhörerausgang

Dieses Bild soll das Moto M zeigen – neben der Verpackung eines Lenovo-Projektors
Dieses Bild soll das Moto M zeigen – neben der Verpackung eines Lenovo-Projektors(© 2016 Twitter/Steve Hemmerstoffer)

Zum vermuteten Moto M von Lenovo sind in den vergangenen Wochen mehrere Informationen geleakt. Auch sind erste Bilder des Gerätes in freier Wildbahn aufgetaucht. Der Leak-Experte Steve Hemmerstoffer hat über Twitter nun eine ganze Reihe an weiteren Bildern veröffentlicht, die das Smartphone zeigen sollen. Laut den Fotos hat das Moto M etwas mit dem iPhone 7 und zwei weiteren Lenovo-Geräten gemeinsam.

Neben dem Lenovo-Gerät selber zeigen die Bilder auch die Verpackung eines "Insta-Share" Projektors. Ob dieses Zubehör mit dem Moto M kompatibel ist, lässt sich aber noch nicht sagen. Das auf den Fotos gezeigte Design stimmt mit den bisher geleakten Aufnahmen überein: Neben dem 5,5-Zoll-Display ist beispielsweise auch der Fingerabdrucksensor auf der Geräterückseite zu finden.

Kein Klinken-Anschluss?

Die Leak-Bilder zeigen das Gerät allerdings erstmals aus mehreren Perspektiven: Von vorne, hinten, seitlich und unten – nur die Oberseite wurde offenbar nicht abgelichtet. Den Fotos nach zu urteilen könnte das Moto M aber keinen Kopfhörerausgang besitzen. Schon beim Moto Z und Moto Z Play hat Lenovo auf den 3,5-mm-Klinkenanschluss verzichtet: Es ist also durchaus möglich, dass auch dieses Smartphone den Weg einschlägt, den mittlerweile auch Apple mit dem iPhone 7 beschritten hat. Sicher ist das aber noch nicht – vielleicht findet sich der Anschluss noch an der Oberseite des Phablets.

Gerüchten zufolge soll das Moto M in Full HD auflösen und von einem Helio P15-Chipsatz angetrieben werden, dem 4 GB RAM zur Seite stehen. Ein kürzlich geleakter Benchmark-Eintrag nennt allerdings einen P10-Chipsatz. Die Hauptkamera ermöglicht angeblich Aufnahmen in 13-MP-Auflösung, Selfies übernimmt die 8-MP-Frontkamera. Insgesamt sollen zudem 32 GB an internem Speicher zur Verfügung stehen. Am 8. November 2016 soll Lenovo das Smartphone gemeinsam mit dem P2 offiziell vorstellen – schon bald könnten wir also handfeste Informationen über Specs und Features haben.


Weitere Artikel zum Thema
Lenovo Z6 Pro ist offi­zi­ell: Vier­fach-Kamera und viel Spei­cher­platz
Francis Lido
Lenovo-Z6-Pro1
Das Lenovo Z6 Pro bietet eine interessante Vierfach-Kamera. Sie soll sich unter anderem gut für Nacht- und Makro-Fotos eignen.
Lenovo Z6 Pro bietet 48-MP-Kamera und Finger­ab­druck­sen­sor im Display
Francis Lido
Das Lenovo Z6 Pro bietet wohl eine deutlich bessere Kamera als die Moto-Smartphones des Herstellers (Bild)
Zwei neue Videos machen Lust auf das Lenovo Z6 Pro. Das Gerät bietet unter anderem eine vielversprechende Vierfach-Kamera.
Lenovo Smart Display: So teuer ist der Konkur­rent zum Amazon Echo Show
Christoph Lübben
Das Lenovo Smart Display hat auf der linken Seite einen großen Lautsprecher
Mit dem Lenovo Smart Display kommt ein Smart-Home-Gadget in den Handel, das ähnlich viel wie Amazon Echo Show kostet. Im April 2019 erscheint es.