Moto Z: Weltweit bereits eine Million Einheiten verkauft

Her damit !8
Eine Million Verkäufe des Moto Z sind Lenovo eine Meldung wert
Eine Million Verkäufe des Moto Z sind Lenovo eine Meldung wert(© 2016 Playfuldroid)

Lenovos modulares Smartphone Moto Z hat sich weltweit schon über eine Million Mal verkauft. Das gibt der Hersteller offiziell bekannt. Der Termin der Erfolgsmeldung wurde offenbar nicht zufällig gewählt, wurde sie doch nur einen Tag vor der mutmaßlichen Präsentation des Moto M veröffentlicht, wie Playfuldroid berichtet.

LG stuft sein letztes Top-Smartphone LG G5 als Misserfolg ein. Das Moto Z ist für Lenovo aber anscheinend ein Hit. Zwar hat sich das Moto Z eine Million Mal verkauft; im Gegensatz zum modularen Konkurrenten aus Südkorea ist das aber nicht einmal die Hälfte. 2,2 Millionen Geräte hat LG abgesetzt – aber 800.000 Stück weniger als geplant. Eine Enttäuschung.

Moto M und Lenovo P2 in den Startlöchern

Dass Lenovo das Moto Z als Erfolg bewertet, mag auch an der im Vergleich zum LG G5 anderen Herangehensweise an Module liegen: Statt sie unten einzuschieben, lassen sie sich am Rücken magnetisch befestigen, wie das Unternehmen in einem aufwendigen Werbespot mit viel CGI präsentiert. Ein Update auf Android Nougat ist indes für beide Smartphones geplant, aber noch nicht ausgerollt.

Bereits morgen, am 8. November 2016, zeigt Lenovo dann schon das nächste Smartphone, das Moto M – Gerüchten zufolge zusammen mit dem Lenovo P2. Bei beiden Geräten soll es sich um Phablets handeln, wobei das Moto M angeblich etwas besser ausgestattet ist. Bilder der neuen Hardware sind schon vor der offiziellen Präsentation geleakt und deuten darauf hin, dass es wie das iPhone 7 ohne einen Klinkenanschluss auskommen muss.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X und 8: Diese Netz­teile unter­stüt­zen laut Apple Fast Char­ging
Francis Lido
Die neuen iPhones sind mit einer Schnellladefunktion ausgestattet
Um die neuen iPhones schnell aufzuladen, benötigt Ihr nicht unbedingt ein Apple-Netzteil. Auch mit Ladegeräten von Drittherstellern soll das klappen.
iPhone nach dem iOS 11-Update lang­sam? Don't panic! Das ist der Grund
Felix Disselhoff
Neue Wallpaper unter iOS 11
Nutzer beklagen nach dem Update auf iOS 11, dass die Performance erheblich leidet. Kein Grund zur Panik: Das Problem löst sich tatsächlich von selbst.
iPhone X: Experte erwar­tet allein 50 Millio­nen Vorbe­stel­lun­gen
Christoph Lübben1
Erneut sprechen Quellen von Produktionsproblemen beim iPhone X
Das iPhone X könnte über 50 Millionen Mal vorbestellt werden. Eine andere Quelle spricht aber von Produktions-Problemen.