Motorola Moto G: Rollout des Updates auf Android 6.0 Marshmallow gestartet

Her damit !46
Das Update auf Android 6.0 Marshmallow für das Moto G (2015) kommt
Das Update auf Android 6.0 Marshmallow für das Moto G (2015) kommt(© 2015 Motorola)

Der Release des Updates steht vor der Tür: Wie angekündigt erhält das Motorola Moto G (2015) im Dezember 2015 mit Android 6.0 Marshmallow die neueste Version des Betriebssystems von Google für mobile Geräte. In den USA ist der Rollout des Updates nun gestartet.

Einheiten des Moto G von 2015, die nicht an einen Mobilfunkanbieter gebunden sind, haben das Update offenbar bereits erhalten, berichtet AndroidAuthority. Wie üblich wird die neueste Android-Version Schritt für Schritt ausgerollt. Zu einem Release von Android 6.0 Marshmallow in Deutschland gibt es derzeit noch keine neuen Informationen; der Release in den USA ist aber ein Hinweis darauf, dass es auch hierzulande bald so weit sein könnte.

Now on Tap und App-Berechtigungen

Das Update auf Android 6.0 Marshmallow bringt eine Reihe an neuen Funktionen auf das Einsteiger-Smartphone Motorola Moto G (2015). Dazu gehören beispielsweise das Now-on-Tap-Feature, der sogenannte "Doze-Modus" sowie die Möglichkeit, Zugriffsberechtigungen für Apps individuell festzulegen.

Mit dem Marshmallow-Update sollen aber auch ein paar Features von Motorola-Geräten verschwinden: Dazu gehören beispielsweise Moto Assist und Moto Migrate. Laut des Herstellers seien diese Funktionen nicht mehr erforderlich, da die neueste Android-Version ähnliche Features biete. Motorola wolle Android erweitern und nicht mit dem Betriebssystem von Google konkurrieren. Alle Gerüchte und Informationen zum Marshmallow-Update für die Geräte namhafter Hersteller haben wir für Euch in einer umfangreichen Übersicht zusammengetragen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7-Update belegt: Mit Nougat wird aus TouchWiz Samsung Expe­ri­ence
Her damit !9Samsung Experience auf dem Galaxy S7 Edge: Mit Android Nougat sagt TouchWiz offenbar Goodbye
Alles anders mit Android Nougat: In der neuesten Beta-Version für das Galaxy S7 soll die Benutzeroberfläche nicht mehr TouchWiz heißen.
Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Diamant­schwarz kommt im Dezem­ber
3
Peinlich !10Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black besitzt offenbar eine spiegelnde Oberfläche
Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Flaggschiff könnte im glänzenden Schwarz auf den Markt kommen – inklusive Speicherupgrade.
Android: App-Upda­tes sollen künf­tig mehr als 50 Prozent klei­ner sein
Christoph Groth
App-Updates unter Android sollen künftig kleiner werden
Google gibt bekannt, dass App-Updates im Schnitt künftig rund zwei Drittel kleiner sein sollen – in manchen Fällen sogar bis zu 90 Prozent.