Motorola Moto X (2015): Kamera mit OIS und Slow-Motion?

Her damit !29
Motorola will die Kamera des Moto X in der nächsten Generation offenbar deutlich verbessern
Motorola will die Kamera des Moto X in der nächsten Generation offenbar deutlich verbessern(© 2014 CURVED)

Das neue Motorola Moto X (2015) soll erst in der zweiten Jahreshälfte vorgestellt werden und doch gibt es schon wieder Infos zu seiner angeblichen Ausstattung: Die Indische Webseite STJS Gadgets hat offenbar noch mehr technische Details herausgefunden und erklärt nun, welche Features die Kamera des neuen Spitzenmodells von Motorola bieten soll.

Zuletzt haben wir aus Indien erfahren, dass das Motorola Moto X (2015) offenbar einige technische Ähnlichkeiten zum LG G4 aufweisen wird. Genau wie das Premium-Smartphone aus Südkorea soll offenbar auch das Moto X (2015) mit einer stark verbesserten Kamera ausgestattet werden. Neben einem optischen Bildstabilisator (OIS) soll das Gerät demnach auch die Fähigkeit für 4K-Videos und besonders verlangsamte Zeitlupen-Aufnahmen erhalten.

Zeitlupe mit 240 Bildern pro Sekunde

Dem ersten Leak zufolge soll die Kamera im Moto X (2015) einen 16-MP-Sensor verwenden. Nun erfahren wir zudem, dass dieser auch Videoaufnahmen mit einer Auflösung von 4K ermöglichen soll. In Premium-Smartphones mittlerweile Standard: Auch einen optischen Bildstabilisator soll Motorola seinem neuen Flaggschiff gönnen.

Ein zusätzliches Highlight der Kamera des Motorola Moto X (2015) scheint außerdem die Fähigkeit für Zeitlupen-Aufnahmen zu werden: So soll das Smartphone zum einen mit 120 Bildern pro Sekunde in Full-HD filmen können. Zum anderen sollen bei einer Auflösung von nur 720p sogar Videos mit 240 fps entstehen. Aufnahmen mit einer solchen Bildwiederholrate sollten einen noch stärkeren Slow-Motion-Effekt ermöglichen.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G7 Power im Test: Das Akku-Biest von Moto­rola
Michael Penquitt
Das Moto G7 Power hält auch in langen Nächten locker durch.
Ein Smartphone-Akku, der zwei Tage und länger hält? Das Moto G7 Power verspricht gleich 60 Stunden Laufzeit. Doch was taugt das Gerät von Motorola?
Moto­rola Razr: So soll das Falt-Smart­phone ausge­stat­tet sein
Michael Keller
Nach dem Moto G7 (Bild) will Motorola 2019 mit einem Falt-Smartphone punkten
Motorola hat offenbar für 2019 noch ein Ass im Ärmel: Zu dem mysteriösen Falt-Smartphone sind nun Ausstattungsmerkmale bekannt geworden.
Falt­ba­res Moto­rola-Smart­phone: Zwei­tes Display mit prak­ti­schen Funk­tio­nen?
Sascha Adermann
Peinlich !5Das Moto-Logo dürfte bald auf einem faltbaren Smartphone zu sehen sein (Bild: Lenovo Moto G7)
Dank des kleineren zweiten Displays könnte ein faltbares Motorola-Smartphone besondere Funktionen bieten. Es könnte zum Beispiel als Trackpad dienen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.