Netflix: 5. Staffel von "House of Cards" startet im Mai – Trailer ist da

Einen besseren Termin für einen neuen Trailer hätten die Macher von "House of Cards" kaum wählen können: Pünktlich am Tag der Amtseinführung von Donald Trump verrät ein kurzer Clip den Starttermin für die fünfte Staffel der Netflix-Serie.

"Wir machen den Terror" lautet der Titel für das nur knapp halbminütige Video. Passend zur Vereidigung von Donald Trump beschränkt sich der Trailer im Wesentlichen auf den Treueschwur, den jeder neue US-Präsident zum Amtsantritt leisten muss, hier vorgetragen von einer Kindergruppe. Die Bilder kündigen indes eine düstere fünfte Staffel von "House of Cards" an: Während die Kamera herauszoomt, gibt sie den Blick auf ein wolkenverhangenes Kapitol frei.

US-Start am 30. Mai 2017

Als wenn das noch nicht Symbol genug wäre, wird nach einigen Sekunden klar: Die US-Flagge im Trailer hängt verkehrt herum. In den Vortrag des Treueschwurs mischen sich indes düstere Töne, um das Bild auch akustisch in ein Bedrohungsszenario zu verwandeln. Nach einem dramatischen Anstieg folgt dann schließlich der Höhepunkt: "5.30.17". Damit ist klar, dass die fünfte Staffel von "House of Cards" ab dem 30. Mai auf Netflix zum Streamen bereitsteht. Zumindest in den USA.

Hierzulande liegen die Rechte des Polit-Thrillers bei Sky, was bei der vierten Staffel zu einer Verzögerung von einem halben Jahr führte. Ursprünglich war der US-Start der fünften Staffel von "House of Cards" schon für das erste Quartal 2017 geplant. Netflix sah sich aber offenbar gezwungen, den Release aufs zweite Quartal zu verschieben, um die Bilanz für das erste Quartal aufzubessern. Ob die Veröffentlichung des Trailers zur Amtseinführung von Trump auch eine Rolle gespielt hat, bleibt hingegen ein Geheimnis. Jetzt muss nur noch Sky einen Termin für Deutschland bekannt geben.

Weitere Artikel zum Thema
Nach Erfolg von "Banders­natch": Netflix plant weitere inter­ak­tive Sendun­gen
Christoph Lübben
In der "Black Mirror"-Episode "Bandersnatch" könnt ihr die Handlung beeinflussen
Mehr Interaktivität: Offenbar will Netflix euch künftig noch mehr Sendungen liefern, bei denen ihr die Handlung selbst beeinflussen könnt.
"Umbrella Academy": Trai­ler zur Netflix-Serie bringt Helden wieder zusam­men
Christoph Lübben
Die Comic-Vorlage zu "Umbrella Academy" stammt von Gerard Way – er war früher Frontsänger der Rockband "My Chemical Romance".
In "The Umbrella Academy" muss sich ein ungleiches Team an Helden sammeln, um das Ende der Welt zu verhindern und nebenbei einen Mord aufzuklären.
Netflix entwi­ckelt "Resi­dent Evil"-Serie
Christoph Lübben
Mit Sicherheit geht es in der Serie ähnlich düster zu wie im Spiel, hier "Resident Evil 7".
Netflix bringt die Untoten in euer Wohnzimmer: Anscheinend arbeitet das Unternehmen an einer Serie, die im "Resident Evil"-Universum angesiedelt ist.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.