Netflix: Diese Filme und Serien erwarten euch im Juli 2018

Sommer, Sonne, Netflix! Der Streaming-Dienstleister erweitert sein On-Demand-Angebot auch in der heißen Jahreszeit. Euch erwarten unter anderem neue Folgen von "Orange Is The New Black", klassische Blockbuster, Gruselfilme und etwas für die Familie.

Im Sommer schauen die Leute tendenziell weniger Fernsehen. Sie verbringen ihre Freizeit lieber am Strand und lassen den Abend gemütlich im Garten oder im Park ausklingen. Da ihr Netflix aber auch unterwegs auf dem Tablet und Smartphone schauen könnt, ergänzt der Streaming-Dienstleister sein Angebot auch im Juli mit Hochkarätern: Ab dem 27. Juli 2018 geht es zurück ins Gefängnis, wenn die sechste Staffel von "Orange Is The New Black" startet.

Überfall der "Good Girls"

Kriminell wird es auch in "Good Girls". In der Dramedy-Serie rauben drei Mütter einen Supermarkt aus. Sie wollen Kohle – und ihre Unabhängigkeit zurück. Der Überfall startet am 3. Juli. Netflix kündigt zudem die dritte Staffel von "El Chapo" an. Wann das Netflix Original startet, steht noch nicht fest. Wir rechnen mit Ende Juli.

Für klassisches Kino-Feeling sorgen die ersten drei Teile der "The Fast And The Furious"-Reihe. Der Dreierpack lädt ab dem 1. Juli zum Binge-Watching ein. Zudem gibt es zum Monatsanfang "12 Years A Slave", "Ghostbusters" und "American Hustle". Der Horrorfilm "Lights Out" feiert auf Netflix am 15. Juli Premiere. Wer es nicht mit Grusel-Schockern hält, schaut stattdessen in das Familien-Abenteuer "Findet Dorie" (16. Juli). Genaueres zeigen wir euch in dem Video über diesem Artikel. Was es im Juni an neuen Inhalten gab, lest ihr in unserer Übersicht aus dem letzten Monat.


Weitere Artikel zum Thema
"House of Cards": So stellt Netflix Frank Under­wood in Staf­fel 6 kalt
Lars Wertgen1
Kevin Spacey hat in "House of Cards" keine Zukunft
Wie streicht Netflix Kevin Spacey aus der Serie "House of Cards"? Ein kurzer Trailer verrät das Ende von Frank Underwood.
Netflix: Super­man wird zu “The Witcher”
Lars Wertgen
Wann Henry Cavill als "Witcher" zu sehen sein wird, steht noch nicht fest
Die Netflix-Serie über das Computerspiel “The Witcher” hat ein Gesicht: "Superman"-Darsteller Henry Cavill übernimmt die Hauptrolle.
Warum Netflix und Co. manche Serien retten – und andere nicht
Markus Fiedler2
Für den teuflischen "Lucifer" geht es in der neuen Staffel zu einem anderen Anbieter.
Warum landen machne Netflix- oder Amazon-Serien per Rettungsschirm plötzlich auf einem anderen Kanal – und andere nicht? Wir suchen nach Antworten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.