Netflix: Diese Serien und Filme erwarten euch im September 2018

Na ja10
In der Miniserie "Maniac" spielen Jonah Hill und Emma Stone mit
In der Miniserie "Maniac" spielen Jonah Hill und Emma Stone mit(© 2018 Michele K. Short / Netflix)

Im September ist so langsam Schluss mit dem Sommer und es wird wieder kälter – das weiß offenbar auch Netflix. Der Streaming-Dienst bietet euch im kommenden Monat viele neue Filme und Serien, mit denen ihr entspannte Abende auf dem Sofa verbringen könnt. Neben spannenden Original-Produktionen sind auch einige bereits bekannte Filme dabei, die viel Unterhaltung versprechen.

Zu den Highlights dürfte die zweite Staffel der Marvel-Serie "Iron Fist" gehören. Danny bekommt es mit einigen neuen Gefahren zu tun und muss New York vor Gang-Kriegen schützen, die in Chinatown ausgebrochen sind. Alle Folgen der Serie sind ab dem 7. September direkt auf Netflix verfügbar. Ab dem 14. September erzählt euch der Streaming-Anbieter "einen vom Pferd": Die fünfte Staffel des Cartoons "Bojack Horseman" startet und führt die witzige Geschichte rund um den Ex-Schauspielstar fort.

Tabletten und ihre Nebenwirkungen

Spannend könnte auch die Miniserie "Maniac" werden, die Netflix ab dem 21. September zeigt. In dieser spielen Jonah Hill (bekannt für "Superbad" und "21 Jump Street") als Owen Milgrim und Emma Stone ("Zombieland" und "La La Land") als Annie Landberg mit. Erstgenannter hat seit seinen letzten Auftritten vor der Kamera offenbar viele Kilos verloren und ist sichtlich schlanker geworden. In den Episoden sind die beiden Protagonisten Teilnehmer einer seltsamen medizinischen Studie. Es geht um Tabletten, die alle Geistesstörungen heilen sollen. Doch offenbar kommt es zu Problemen und Nebenwirkungen mit dem Medikament.

Auch abseits der Netflix-Originals könnt ihr euch auf spannende Inhalte freuen. Da wäre etwa die Komödie "Idiocracy", die ab dem 1. September verfügbar ist. In dieser landet ein Armee-Bibliothekar (gespielt von Luke Wilson) in einer Zukunft, in der die Menschheit nur noch einen sehr geringen Durchschnitts-IQ besitzt und sich selbst Zugrunde richtet – kuriose und witzige Situationen sind hier vorprogrammiert. Außerdem könnt ihr euch auf den "Star Wars"-Film "Rogue One" (26. September) freuen.

Simon Pegg räumt im Dorf auf

Wir können euch zudem die Actionkomödie "Hot Fuzz" mit Simon Pegg ("Star Trek" und "Shaun of the Dead") und Nick Frost empfehlen, die eine sehr hohe Gag-Dichte bietet. Der Polizist Nicholas Angel wird in dem FIlm wegen seines zu großen Erfolges von der Stadt ins Dorf versetzt, damit seine Kollegen nicht mehr so schlecht dastehen. Dort bekommt er es mit kuriosen Personen und einer mysteriösen Mordserie zu tun. Netflix zeigt den Streifen ab dem 2. September 2018.

Weitere Highlights (Auswahl): Am 1. September 2018 kommen außerdem "Die Mumie" Teil eins bis drei, "Ananas Express", "Burlesque", "Die nackte Wahrheit", "Pain & Gain", "Elysium", "Abraham Lincoln: Vampire Hunter" und "Top Gun". Am 2. September folgen etwa "The Grudge" Teil zwei und drei, am 8. September "Burn After Reading", "Miami Vice" und "Schindlers Liste". Ab dem 27. September zeigt Netflix "Billy Elliot", "Auf der Suche nach einem Freund fürs Ende der Welt", "The Last House on the Left" und "The Thing".


Weitere Artikel zum Thema
Netflix-High­lights im Juni 2019: Das Finale von "Jessica Jones" und mehr
Francis Lido
"Jessic Jones" ist eines Netflix-Highlights im Juni 2019
Was ist im Juni 2019 auf Netflix los? Ziemlich viel: Sowohl Serien- als auch Filmfans dürfen sich auf echte Highlights freuen.
Die belieb­tes­ten Apps welt­weit: Habt ihr diese Programme auf dem Handy?
Christoph Lübben
Na ja5Sehr viele Nutzer haben Spotify und Facebook Messenger auf ihrem Handy installiert
Must-Have-Installationen für alle Smartphone-Besitzer? Eine Liste zeigt die weltweit beliebtesten Apps im 1. Quartal 2019.
Akku platt? Netflix saugt einige Android-Smart­pho­nes leer
Christoph Lübben
Netflix ist offenbar nachtaktiv – aber ein Update hilft
Netflix mit großen Energiehunger: Nutzer mit Android Marshmallow haben durch die Streaming-App ein Akku-Problem – das ein Update nun löst.