Netflix: Diese Socken erkennen, wenn Ihr beim Streamen einschlaft

Habt Ihr schon einmal Eure Lieblingsserie bei Netflix geschaut und seid dann eingeschlafen, nur um später festzustellen, dass Ihr eine komplette Staffel verpasst habt und überhaupt nicht mehr wisst, worum es geht? Der Streaming-Anbieter hat nun eine Lösung für dieses Problem, die zugleich Eure Füße warm hält. Ihr solltet allerdings begeisterte Bastler sein und Euch etwas mit Elektrotechnik auskennen.

Netflix präsentiert: die smarten Socken. Ausnahmsweise hat der Streaming-Anbieter nämlich keinen Teaser oder Trailer zu einer Fortsetzung oder gar eine neue Serie veröffentlicht. Stattdessen gibt es auf der Webseite "Make it" eine Anleitung, die Euch zeigen soll, wie Ihr Socken bastelt, die Euren Netflix-Stream stoppen, sobald Ihr vor dem Bildschirm einschlaft.

Wearable Marke Eigenbau

Die smarte Fußbekleidung soll laut Netflix Eure Bewegungen registrieren. Habt Ihr Euch eine gewisse Zeit lang nicht mehr gerührt, leuchtet eine rote LED an Euren Socken als Warnsignal auf. Wackelt Ihr nun einmal mit dem Fuß, läuft der Netflix-Stream einfach weiter. Bewegt Ihr Euch aber nicht, weil Ihr eingeschlafen seid, soll ein Infrarotsender das Signal zum Stoppen des Streams an Euren Smart-TV oder Eure Set-Top-Box senden.

Die Anleitung, die Netflix auf seiner Webseite bereitstellt, beginnt zwar noch recht einfach, jedoch dürften viele bereits bei der Beschaffung der Bauteile ins Grübeln geraten, die Schritt vier der Anleitung ausmacht. Ab Schritt fünf müsst Ihr dann den Lötkolben zücken und einen Infrarotsender sowie ein Arduino-Mikrocontroller-Board einrichten. Womöglich möchtet Ihr also doch lieber einen Wecker stellen, damit Netflix nicht bis zum Morgengrauen weiter läuft, während Ihr schlaft.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Preis soll bei knapp 1000 Euro liegen
Christoph Groth13
Her damit !66Das Galaxy Note 8 könnte wie in diesem inoffiziellen Konzept aussehen
Das Galaxy Note 8 wird offenbar das teuerste Samsung-Flaggschiff bisher – mit einem Preis von fast 1000 Euro. Zudem sind weitere Details geleakt.
iOS 11: Jail­break für die Beta bereits vorhan­den
4
iOS 11 wurde anscheinend ziemlich rasch geknackt
Kurz nach der Veröffentlichung der Beta 2 von iOS 11 ist einem Entwickler offenbar ein Jailbreak gelungen. Ob dieser bis zum Release bestehen bleibt?
iPhone 8: So könnte es tatsäch­lich ausse­hen
Christoph Groth6
Her damit !9So könnte das fertige iPhone 8 aussehen
Abgerundete Display-Ecken und Kamerahuckel: Neue Fotos zeigen offenbar einen iPhone-8-Dummy, dessen Design bisherige Gerüchte widerspiegelt.