Netflix gibt es jetzt bei Sky Q

Netflix und Sky machen gemeinsame Sache
Netflix und Sky machen gemeinsame Sache(© 2018 Sky)

Der Pay-TV-Anbieter Sky nimmt Netflix mit in sein Angebot auf. Die Partnerschaft startet ab dem 15. November im Rahmen eines neuen Programmpakets: Entertainment Plus. Film- und Serienfans sollen einfacher denn je ihre Lieblingsprogramme finden können und dafür nur eine Plattform nutzen müssen, erklärt Sky die Kooperation.

Entertainment Plus bekommt ihr laut Sky zunächst zum Vorteilspreis von monatlich 32,99 Euro. Die Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate. In dem Paket steckt der Netflix Standard Plan, über den ihr zwei Streams in HD-Qualität gleichzeitig schauen könnt. Voraussetzung für den Service ist ein entsprechender Receiver für die Multiroom-Plattform Sky Q.

Paket mit Ultra-HD möglich

Ein Upgrade auf Netflix Premium mit Ultra HD und vier Streams gleichzeitig könnt ihr für drei Euro hinzubuchen. Den Premium-Service könnt ihr während eurer Vertragslaufzeit auch wieder kündigen. Zudem gibt es das lineare Sky-Programm mit bis zu 29 Sendern. Das Angebot kann mit allen weiteren Sky-Paketen kombiniert werden, heißt es in einer Mitteilung.

"Sky Kunden mit einem bestehenden Netflix-Abo können ihr Konto problemlos mit Entertainment Plus verbinden und damit Ihr Netflix-Profil weiter verwenden", teilt der Pay-TV-Anbieter mit. Als Netflix-Kunde könnt ihr euch außerdem ohne Entertainment Plus bei Sky Q einloggen. Zudem könnt ihr euch als Sky-Abonnent über die Netflix-App auf Sky Q für Netflix anmelden und den Streaming-Dienst als Standalone-Service nutzen.


Weitere Artikel zum Thema
Netflix: "Night­flyers" erhält keine zweite Staf­fel
Christoph Lübben
"Nightflyers" wird uns auf einige Fragen wohl nie eine Antwort liefern
Die Reise hat ein Ende: "Nightflyers" wird nicht mit einer zweiten Staffel auf Netflix zurückkehren. Die Mitschuld trägt wohl das lineare TV.
Netflix been­det "Jessica Jones" und "The Punis­her"
Lars Wertgen
Superheldin Jessica Jones arbeitet in der Serie als Detektivin
Netflix macht Schluss – und streicht mit "Jessica Jones" und "The Punisher" auch die letzten beiden Marvel-Serien.
Netflix kündigt exklu­sive deut­sche Serien und Filme an
Lars Wertgen
Netflix setzt vermehrt auf deutsche Produktionen
Auf Netflix laufen in Zukunft einige neue deutsche Produktionen. Die Serien und Filme könnten unterschiedlicher nicht sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.