Netflix: Nintendo Wii unterstützt bald keine Video-Streaming-Dienste mehr

Netflix steht auf der Wii demnächst nicht mehr zur Verfügung
Netflix steht auf der Wii demnächst nicht mehr zur Verfügung(© 2014 Netflix)

Kaum bekommt die Nintendo Switch ihre eigene YouTube-App, muss eine andere Konsole des japanischen Herstellers bald komplett auf Video-Streaming-Dienste verzichten: Auf der Nintendo Wii wird unter anderem Netflix bald nicht mehr zur Verfügung stehen. 

Stichtag sei laut Netflix der 30. Januar 2019: Leider werde Nintendo die Unterstützung für sämtliche Video-Streaming-Dienste auf der Wii einstellen, schreibt das Unternehmen auf seiner Webseite. Das scheint zu bedeuten, dass Nintendo auch andere Anbieter ausschließt. Amazon Prime Video werdet ihr auf der Konsole also wohl auch nicht mehr nutzen können.

Wii Shop schließt ebenfalls

Wirklich überraschend kommt die Ankündigung allerdings nicht. Die Nintendo Wii ist bereits 2005 auf den Markt gekommen. Damals war Video-Streaming bei Weitem noch nicht so verbreitet wie heute. Außerdem hat Nintendo mit der Wii U und der Switch bereits zwei neue Konsolen veröffentlicht.

Darüber hinaus hat der Hersteller bereits angekündigt, den Wii Shop 2019 zu schließen: Auch von diesem müsst ihr auch am 30. Januar 2019 verabschieden. Ab dann könnt ihr also keine "Virtual Console"-Spiele mehr auf eure Nintendo Wii herunterladen. Auf der Switch steht Netflix noch gar nicht zur Verfügung – zumindest derzeit.

Nintendos aktuelle Konsole hat vor Kurzem erst eine eigene YouTube-App erhalten. Der Hersteller hat aber bereits durchblicken lassen, dass Gespräche mit diversen weiteren Streaming-Anbietern laufen. Die Chancen stehen also nicht schlecht, dass ihr bald auch Netflix und Amazon Prime Video auf dem Handheld werdet schauen können.

Weitere Artikel zum Thema
Amazon Prime Video: In dieser deut­schen Stadt wird am meis­ten gestre­amt
Michael Keller
Amazon Prime Video ist in Norddeutschland offenbar sehr beliebt
Wo gucken Menschen am meisten Amazon Prime Video? Offenbar wird in einer Stadt im Großraum Hamburg am meisten gestreamt.
Amazon Prime Video: Die High­lights im Dezem­ber 2018
Markus Fiedler
Peinlich !5In "Future Man" kämpft ein Hausmeister gegen Monster.
Im Dezember 2018 lässt es Streaming-Dienst Amazon Prime Video tatsächlich ein wenig besinnlicher angehen. Hier findet ihr die wichtigsten Neustarts.
"Modern Love" auf Amazon: Serie mit Anne Hatha­way ange­kün­digt
Francis Lido
Anne Hathaway spielt in "Modern Love" mit
"Modern Love" mit Anne Hathaway: Der Hollywood-Star wird in einer Amazon-Serie mitspielen, die auf einer Kolumne der New York Times basiert.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.