Neue Tablet-Größe für Google: Nexus 8 im April erwartet

Her damit !6
Der Nachfolger des Nexus 7 soll ein neues Format bekommen.
Der Nachfolger des Nexus 7 soll ein neues Format bekommen.(© 2014 Asus)

Angeblich ist es Google zu bunt auf dem Markt der 7-Zoll-Tablets. Ein neues Modell soll Abhilfe schaffen: das Nexus 8. Wie DigiTimes berichtet – wie üblich unter Berufung auf Quellen in der Zuliefererkette – soll das Google Nexus 8 bereits Ende April auf den Markt kommen. Die Fertigung des Android-Tablets werde dabei wahrscheinlich erneut bei Asus liegen. Das taiwanische Unternehmen baute für Google bereits das Nexus 7, dessen hinter den Erwartungen zurückgebliebener Absatz der Grund für das Umschwenken auf ein größeres Format sein soll.

Zu viel Konkurrenz für das Google Nexus 7

Nicht mehr als drei Millionen Einheiten wurden laut DigiTimes' Quellen vom Nexus 7 abgesetzt. Das soll vornehmlich auf den besonders in Sachen Preis starken Konkurrenzkampf im 7-Zoll-Segment zurückgeführt werden. Außerdem sind da auch noch die Phablets: Die wachsende Popularität der übergroßen Smartphones dürfte kleinformatigen Tablets wie dem Nexus 7 ebenfalls Kundschaft abgraben.

Mit dem Nexus 8 würde sich Google stattdessen in einen direkten Wettbewerb mit Apples iPad-mini-Reihe begeben. Deren neuster Ableger fordert Google und Asus mit 2048 x 1536 Pixeln auf seinem 7,9-Zoll-Retina-Display heraus. Was das Nexus 8 dem und seinen anderen künftigen Konkurrenten entgegensetzen will, verriet die Quelle von DigiTimes offenbar nicht.


Weitere Artikel zum Thema
MateBook X, Surface Laptop und MacBook Pro im Vergleich: flinke Flach­män­ner
Marco Engelien
Surface Laptop, MateBook X, MacBook Pro
MacBook Pro und Surface Laptop bieten viel Leistung in kompakten Gehäusen. Neu in dieser Riege ist das Huawei MateBook X. Zeit für einen Vergleich.
Quick Charge 4.0 lädt den Akku im Nubia Z17 in 15 Minu­ten zur Hälfte
Guido Karsten1
Das Teaser-Bild deutet offenbar auf einen Quick Charge 4.0-Support für das Nubia Z17 hin
ZTE soll aktuell die Präsentation des Nubia Z17 vorbereiten. Laut eines Teasers könnte es sich um das erste Smartphone mit Quick Charge 4.0 handeln.
Galaxy S8: Samsung äußert sich zum Iris-Scan­ner-Hack
2
Samsung zufolge ist der Iris-Scanner des Galaxy S8 sicher
Der Iris-Scanner des Galaxy S8 wurde vom Chaos Computer Club leicht überlistet. In einem Statement behauptet Samsung aber, das sei "extrem schwierig".