Neuer Trailer zu "House of Cards": Frank Underwood zieht in den Krieg

Schon bald geht die Geschichte rund um die politische Karriere von Frank Underwood weiter: "House of Cards" startet in Deutschland noch im Mai 2017 in die fünfte Staffel. Einen Vorgeschmack darauf, was uns in der Fortsetzung der erfolgreichen Netflix-Serie erwartet, gibt nun ein neuer Trailer.

Durch das Vorschau-Video leitet uns als Erzählerstimme Frank Underwood (Kevin Spacey) selbst. In der fünften Staffel von "House of Cards" steht eine Neuwahl an – kann Frank seine politische Position halten? Unter den Wählern hat er offenbar nicht nur Fürsprecher: Im Trailer sind Demonstranten zu sehen, die Schilder hochhalten, auf denen "Niemals Underwood" oder "Nicht mein Präsident" stehen.

Führungswechsel ausgeschlossen

Einen Wahlsieg seines Rivalen möchte Frank unter keinen Umständen zulassen. Wenn es nach ihm ginge, würde er auch in den nächsten Jahrzehnten noch das Amt des Präsidenten bekleiden. Auf welche Mittel er zurückgreift, um dieses Ziel zu erreichen, wird sich erst noch zeigen. Zumindest deutet der Trailer schon mal auf eine düstere fünfte Staffel von "House of Cards" hin.

Hierzulande werden die neuen Folgen nicht zuerst auf Netflix ausgestrahlt, da der Pay-TV-Sender Sky die Rechte am Format hat. Ihr könnt "House of Cards" auf Sky Atlantic sehen, am 30. Mai 2017 geht es um 20:15 Uhr mit einer Doppelfolge los. Danach gibt es wöchentlich jeden Dienstag zwei neue Episoden. Alternativ wird die Serie auch auf Sky On Demand, Sky Ticket oder Sky Go zu sehen sein. Wann die fünfte Staffel im deutschen Angebot von Netflix auftaucht, ist noch nicht bekannt.

Weitere Artikel zum Thema
"Jessica Jones": Die Detek­ti­vin hat in Staf­fel 2 ein Aggres­si­ons­pro­blem
Michael Keller
Hier wirkt Jessica Jones ausnahmsweise relativ entspannt
Jessica Jones kehrt zurück: Auch in Staffel zwei der erfolgreichen Netflix-Serie muss sich die Protagonistin mit ihren Problemen auseinandersetzen.
"Das Parfüm" wird die nächste Netflix-Serie aus Deutsch­land
Michael Keller
"Das Parfum" wurde 2006 bereits von Tom Tykwer verfilmt
"Das Parfüm" wird zur Netflix-Serie: Noch im Jahr 2018 sollen die Episoden zu sehen sein, die auf dem Roman von Patrick Süßkind basieren.
Das ist der Lieb­lings-Stre­a­ming-Dienst in Deutsch­land
Michael Keller2
Amazon Prime ist in Deutschland sehr beliebt
Netflix ist der weltweite Marktführer im Streaming-Bereich – doch in Deutschland ist Amazon Prime Video offenbar erfolgreicher.