Neues Apple-Event im März? Gerüchte um neue iPads verdichten sich

Das iPad (2017) könnte demnächst ein Update erhalten
Das iPad (2017) könnte demnächst ein Update erhalten(© 2017 CURVED)

Apple könnte in Kürze schon gleich mehrere neue Geräte vorstellen – darunter ein neues iPad. Offenbar hat das Unternehmen Bestellungen für ein paar neue Modelle gemacht. Es ist zudem von einem neuen iPhone die Rede – steht die Veröffentlichung des iPhone SE 2 also auch kurz bevor?

Gleich mehrere Apple-Zulieferer sollen in der Herstellung von neuen Produkten involviert sein, die im März erscheinen, berichtet DigiTimes unter Berufung auf Quellen aus der Industrie. Konkret heißt es, dass Apple ein neues MacBook, ein neues iPad und ein neues iPhone im kommenden Monat veröffentlichen wird. Ein entsprechendes Event hat das Unternehmen zwar noch nicht angekündigt, das kann aber noch kommen.

Ein günstiges iPad?

Es ist gar nicht so unwahrscheinlich, dass Apple ein neues Tablet im März 2018 vorstellt: Das iPad (2017) hat der Hersteller bereits im vergangen Jahr in diesem Zeitraum vorgestellt. Womöglich erwartet uns also tatsächlich ein neues Modell, das Gerüchten zufolge um die 259 Dollar kosten soll und sich an eine preisorientierte Kundschaft richtet.

Ein weiterer Zulieferer von Apple soll zudem Bestellungen über Antennen für ein neues iPhone-Modell erhalten haben. Es könnte sich dabei um das iPhone SE 2 handeln, das ebenfalls 2018 erscheinen soll. Allerdings wird das Gerät angeblich erst im zweiten Quartal dieses Jahres hergestellt. Demnach wird Apple den nächsten Ableger seiner kompakten Smartphone-Reihe vielleicht noch nicht im kommenden Monat präsentieren. Derzeit sind das aber nur Gerüchte – wir müssen uns also noch etwas gedulden, ehe wir handfeste Informationen haben.


Weitere Artikel zum Thema
Falt­bare Geräte: Wird Apple das Feld von hinten aufrol­len?
Christoph Lübben
Das Display der Apple Watch könnte irgendwann einer flexiblen Variante weichen
Apple soll über ein Display nachdenken, das sich aufrollen lässt. Ein solcher Bildschirm könnte der faltbaren Konkurrenz überlegen sein.
iPhone: FaceTime-Fehler verhin­dert Hinzu­fü­gen weite­rer Teil­neh­mer
Francis Lido
Gruppen-Facetime ermöglicht Video-Telefonate mit bis zu 32 Personen
FaceTime bereitet erneut Probleme: Einige Nutzer können einem laufenden Gespräch offenbar keine weiteren Teilnehmer hinzufügen.
iPho­nes und Co.: Diese Apple-Neuhei­ten sagt ein Analyst für 2019 voraus
Francis Lido
Die kommenden iPhones werden wohl genauso groß wie die aktuellen Modelle
Neue iPhones, iPads, MacBooks und mehr: Apple hat 2019 offenbar viel vor.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.